Neuerungen am Airport-Parkhaus auf einen Blick

Flughafen Palma de Mallorca |
Am Flughafen-Parkhaus Palma von Architekt Pere Bover wurde einiges umgebaut.

Am Flughafen-Parkhaus Palma von Architekt Pere Bover wurde einiges umgebaut.

So ziemlich alles neu ist im Parkhaus des Airport-Flughafens in Palma de Mallorca. Seit kurzem sind die Umbaumaßnahmen abgeschlossen. Jetzt, so schreibt es die Tageszeitung Ultima Hora in ihrer Montagausgabe, habe der "PMI" ein hochmodernes Parkhaus allererster Güteklasse. Die Tarife in der 4600 Stellplätze zählenden Garage wurden nicht erhöht.

Eine der wichtigsten Neuerungen am Flughafen-Parkhaus ist das Zufahrtssystem. Das Parkticket wird jetzt bereits bei der Einfahrt gezogen. Bisher befanden sich die Schranken in jedem einzelnen Stockwerk. Einzig in der vierten Etage, die per Fußgängerbrücke mit dem Abflugbereich verbunden ist, gilt der Allgemeintarif nicht. Dort befinden sich die teureren Premium-Parkplätze. Deshalb ist dieses Stockwerk weiterhin mit einer Schranke gesichert.

Auch bei der Bezahlung des Tickets gibt es Neues: Es kann jetzt per Smartphone-App bezahlt werden. Wer sich seinen Parkplatz vorher im Internet reserviert hat, kann diesen nun an den Automaten oder ebenfalls per App bezahlen und muss nicht, wie bisher üblich, den Aena-Schalter im Erdgeschoss aufsuchen.

Und auch Mietwagen-Kunden müssen aufpassen: Wer das Leihfahrzeug zurückgeben möchte, benutzt nicht wie bisher die Parkhaus-Einfahrt neben dem Haupttor, sondern verlässt die Zufahrtsstraße zum Flughafen auf einer eigens eingerichteten Car-Return-Spur und wird dann von hinten in die Garage geleitet.

Wer vom Terminal zum Parkhaus läuft, dem wird noch etwas auffallen. An dem Zebrastreifen in Höhe der Bushaltestelle gibt es jetzt eine Fußgängerampel. Große Leuchttafeln zeigen während der Rotphasen für Fußgänger "Peaton Stop" an. So soll es Bussen und Taxen leichter gemacht werden, die Straße in Richtung Flughafenausfahrt zu befahren. Bei großem Urlauberansturm standen die Fahrzeuge oft minutenlang, weil der Menschenstrom auf dem Zebrastreifen nicht abriss.

Dank der Neuerungen, schreibt Ultima Hora, reihe sich das Flughafen-Parkhaus Palma ein in die Liste der modernsten "Párkings" an spanischen Airports, nach Barcelona und Madrid. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.