Seit dem 1. Juli müssen Urlauber auf Mallorca pro Nacht eine Steuer bezahlen. | R.L.

Hotels der Kategorie "vier Sterne plus" haben im Tourismusministerium einen Antrag gestellt, in die Kategorie "vier Sterne" herabgestuft zu werden. Als Grund nennen sie, dass Hotelgäste in Vier-Sterne-Hotels nur 1,5 Euro pro Nacht Übernachtungssteuer zahlen müssen, in Vier-Sterne-Plus-Hotels aber zwei Euro.

Ähnliche Nachrichten

Bisher wisse die Balearen-Regierung von drei Hotels, die einen solchen Antrag gestellt haben, eines davon an der Playa de Palma, berichtet die spanische Tageszeitung Ultima Hora. Die Generaldirektorin für Tourismus, Pilar Carbonell, zeigt sich verständnislos gegenüber einem solchen Schritt, vermutet aber, dass einige der Hotels befürchten, ohnehin bei einer Qualitätsprüfung herabgestuft zu werden, weil sie den Standards nicht mehr nachkommen.

Die Unternehmen wollen davon nichts wissen. Es handele sich vielmehr um eine simple Verkaufsstrategie, mit der die Hotelgäste angelockt werden könnten. Die Standards eines Vier-Sterne-Plus-Hotels sollten trotzdem beibehalten bleiben. Allein bei der Übernachtungssteuer könnten die Gäste 50 Cent pro Nacht einsparen. (somo)