Hoteliers wollen Sozial-Rentner nicht mehr

| | Playa de Palma, Calvià, Mallorca |
Senioren-Touristen bei der Ankunft im Hotel.

Senioren-Touristen bei der Ankunft im Hotel.

Foto: Josep Bagur Gomila

Jeden Winter machen Rentner vom spanischen Festland mit dem Sozialprogramm Imserso Urlaub auf Mallorca. Das könnte bald vorbei sein. Die Hoteliers wollen aussteigen.

Francisco Marín, Präsident der Hoteliersvereinigung der Playa de Palma, beklagt, dass die aktuellen Tarife zu wenig rentabel seien. Sie deckten nicht die Kosten für Unterbringung und Verpflegung der Senioren. Das System müsse überarbeitet werden.

Um im Februar Imserso-Touristen empfangen zu können, schließen einige Hotels im November und Dezember.

Auch der Hotelverband von Palmanova und Magaluf stößt in das gleiche Horn.

Im Moment arbeiten rund 20 Hotels mit Imserso zusammen, die meisten davon befinden sich an der Playa de Palma oder auf dem Gemeindegebiet von Calvià.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

chd / Vor über 2 Jahren

Die sind auch bei den hiesigen Angestellten und Geschäftsleuten nicht beliebt. Eine Bekannte, die als Kellnerin in einem Hotel arbeitet, sagt, sie fängt erst an, wenn die Saison der Internationelan Touristen beginnt. Die spanischen Rentner, die auf Kosten des Staates Urlaub machen, sind anspruchsvoll, hauen ihre Bäuche voll, als hätten sie das ganze Jahr nur darauf gewartet, stecken sich noch Wegzehrung in rauhen Mengen ein. Nutzen jedes Glas auf dem Tisch mit jedem Getränk das angeboten wird. Für den Hotelier kann das nur Verluste bedeuten. Die Geschäftsleute, auch ich, bediene diese Leute kaum, da sie eh nichts kaufen und wenn überhaupt, nur das billigste vom billigsten. Fassen alles an, fragen nach dem Preis, machen ein Radau im Laden und kaufen eh nix. Die spanische Regierung sollte die 120 Euro pro Renter, (ungefähre Kosten für einen mehrtätigen Aufenthalt) sparen und an anderer Stelle ausgeben!

Carneval / Vor über 2 Jahren

Ich habe 2 mal die spanischen "Sozialrentner" in Hotels mit erleben dürfen. Dagegen sind die Engländer brave Kinder. Ich habe mit einem Hoteldirektor gesprochen, er will keine haben, nicht zu einem Tagessatz von 100€.

Lothar / Vor über 2 Jahren

Dann müßten die Hoteliers auch so viele cojones haben und den AI-RV das gleiche mitteilen. Da werden teilweise Tagessätze bezahlt, die knapp über 10€ liegen und unter € 15, zumindest wars so