Keine Stornierungen von Reisen nach Mallorca

| | Mallorca |
"Wir müssen Ruhe bewahren", sagt auch Inmaculada Benito, Chefin des Hotelverbands

"Wir müssen Ruhe bewahren", sagt auch Inmaculada Benito, Chefin des Hotelverbands.

Foto: Teresa Ayuga

Wir sind besorgt wegen der Anschläge, denn sie zeigen, wie verletzlich auch Urlaubsorte sein können”, kommentierte die Präsidentin des mallorquinischen Hotelverbandes Fehm, Inmaculada Benito, die Geschehnisse in Katalonien. Gleichzeitig aber versicherte sie: „Wir müssen unsere Gäste beruhigen, sie sollen sich trotz allem wohl und sicher fühlen bei uns.”

Stornierung oder einen Rückgang bei den Buchungen gebe es wegen des Terrors nicht. „Es läuft alles mit Normalität, die Hoteliers haben keine Auffälligkeiten gemeldet”, so eine Sprecherin des Verbandes am Dienstag auf MM-Anfrage.

Auch die großen Reiseveranstalter versichern, dass die Deutschen weiterhin nach Spanien fahren und gebuchte Reisen nicht absagen. „Wir hatten ganz vereinzelt Anfragen von Kunden, die nach Spanien reisen, die sich aber eher generell erkundigt haben”, so eine Sprecherin von Thomas Cook.

Und auch bei Alltours heißt es: „Stornierungen gibt es so gut wie keine, auch vermehrt Anrufe oder E-Mails bekommen wir nicht, das können wir anhand unserer Systeme leicht überprüfen.”

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.