38. Touristenfest in Cala Millor steht vor der Tür

| | Cala Millor, Mallorca |
Hier Archivbilder vom Touristenfest in Cala Millor aus dem Vorjahr

Hier Archivbilder vom Touristenfest in Cala Millor aus dem Vorjahr

Foto: Archiv Ultima Hora
Hier Archivbilder vom Touristenfest in Cala Millor aus dem VorjahrHier Archivbilder vom Touristenfest in Cala Millor aus dem VorjahrHier Archivbilder vom Touristenfest in Cala Millor aus dem Vorjahr

Im besonders bei deutschen Touristen beliebten Ostküstenort Cala Millor beginnt an diesem Mittwoch das 38. Touristenfest, organisiert von den Gemeinden Son Servera und Sant Llorenç. Bis 7. Oktober wird den Gästen ein buntes Programm geboten.

Hier ein Auszug:
An diesem Donnerstag, 21. September, folgt in den Geschäftsstraßen von Cala Millor die „Food- und Shopping-Night” in Form einer Tapas-Route mit musikalischer Unterhaltung (18 bis 24 Uhr). Um 20 Uhr gibt es dazu eine Flamenco-Show im Hafen von Cala Bona.

Am Freitag, 22. September, steht unter anderem eine Modenschau auf der Plaça Eureka auf dem Programm (20 Uhr); ferner Folklore im Hafen von Cala Bona (21.30 Uhr).

Am Samstag wird in der Straße Gregal in S’Illot ein Handwerksmarkt abgehalten. Außerdem ist der Parc de la Mar in Cala Millor von 19 bis 23.30 Uhr Schauplatz der „Turistapa 2017”, ein Tapas-Festival von Restaurants, Hotels und lokalen Vereinen. Außerdem sind dort Riesenfiguren und Menschentürme zu bewundern.

Am Sonntag folgt um 20.30 Uhr ein Konzert der Musikkapellen von Son Servera und Sant Llorenç im Hafen von Cala Bona. Im Mittelpunkt steht jedoch die Feuernacht mit ¨Teufeln und Correfoc (ab 20.30 Uhr Parc de la Mar) und das große Feuerwerk (22.30 Uhr am Bootssteg).

Das ganze Programm: www.sonservera.es

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.