Laudamotion und Condor vollziehen die Trennung

| | Palma, Mallorca |
Niki Lauda bastelt weiter an der Zukunft von Laudamotion.

Niki Lauda bastelt weiter an der Zukunft von Laudamotion.

Foto: Laudamotion/Heinz-Peter Bader

Die österreichische Low-Cost-Airline Laudamotion hat am Montag bekannt gegeben, dass ihre Flüge auf der Airline-Plattform Ryanair.com gebucht werden können.

Condor und Laudamotion haben am Montag eine Vereinbarung über die Zukunft ihrer Kooperation geschlossen, die noch bis Ende April läuft. Dann trennen sich die Wege. Die Abmachung soll einen reibungslosen Abschied von Laudamotion aus dem Condor-Buchungssystemen regeln.

Die bisher von Condor übernommenen Funktionen - wie die Bereitstellung der Verkehrsleitstelle, der Flugvorbereitung sowie die Crewplanung - werden in den nächsten Wochen an Laudamotion übergeben.

“Die erfolgreiche Partnerschaft mit Condor, hat es uns ermöglicht Laudamotion in kurzer Zeit operationell aufzubauen. Für diesen unermüdlichen Einsatz möchten wir uns bei Condor bedanken”, sagt Niki Lauda, Chairman von Laudamotion. “Die gemeinsame Aufbauarbeit war wichtig für eine neue Wettbewerbssituation, wenn man die Dominanz der Lufthansa Gruppe mit ihren Tochterunternehmen in Österreich, Deutschland und der Schweiz vor Augen hat.”

Laudamotion arbeitet weiter an der Entwicklung eines neuen Flugprogrammes und wird in den kommenden Tagen weitere Ziele zu Urlaubsdestinationen im Mittelmeer vorstellen. Der Fokus liegt dabei, das wird in der aktuellen Pressemitteilung betint, auf Mallorca und den Inseln Spaniens und Griechenlands. Alle Laudamotion Flüge können auf Laudamotion.com und Ryanair.com gebucht werden.

Gäste, die bei Condor Buchungen für Laudamotion-Flüge nach dem 1. Mai 2018 getätigt haben, werden in den nächsten Tagen direkt von Condor zum weiteren Vorgehen kontaktiert. Kunden, die ihren Flug im Rahmen einer Pauschalreise bei einem Veranstalter gebucht haben, werden gebeten, sich an den jeweiligen Veranstalter zu wenden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Jürgen Hennenberg / Vor 9 Monaten

Bei Sitzplatzreservierung ( 66,- € ) waren die rechten vorderen Sitze gar nicht vorhanden. Der Partner Ryanair hat in seinem Flugzeug D01 , E 01, F 01 nicht ! Die Sitze sind in diesen Flugzeugen nicht zu verstellen ( Neigungswinkel ) Für die nicht erbrachte Leistung hätte ich gerne mein Geld zurück ! Da müßten sie aber eine Servicequelle für haben. Telefonnummer, gibt es nicht. Vordruckformulare einfachster Art, sind nicht zu gebrauchen. Mit diesen " Plastikfliegern " fliege ich nie wieder. Prima Partner, Herr Lauda ! Sie verkaufen Sitzplatzreservierungen und stellen dann die "Plastikflugzeuge" von Ryanair zur Verfügung, die gar nicht diese Sitzplätze haben. Betrug !

Scholle / Vor 10 Monaten

Für mich ist es Betrug. Ich habe Premium Eco gebucht und bezahlt. Bietet Laudamotion nicht mehr an, da Ryanair fies wohl nicht bietet. Ich habe die Leistung bezahlt! Ich kann ja auch nicht Holzklasse buchen und Business fliegen, da würde Fluggesellschaft rebellieren! Aber Premium verkaufen und Holzklasse bieten geht! Betrug auf höchstem Niveau!

Gudrun / Vor 11 Monaten

Da hat Herr Lauda sich wohl ein weiteres Mal zu weit aus dem Fenster gelehnt. Premium Angebote, guter Service und leckeres Essen wurde versprochen...und nun steigt er um auf Ryanair. Bekanntlich ist ja hier all das gegeben....oder??? Meine Laudamotion Flüge habe ich storniert und gleich billiger bei Ryanair gebucht. So wird das nix Herr Lauda!

Jupp / Vor 11 Monaten

Ich befürchte Laudamotion ist ein einziger Betrug am Kunden! Heute kam von Condor die Nachricht, dass die Laudamotion Flüge für Juni an Ryanair weitergelietet werden sollen und man sein Einverständnis geben solle. Alle Flüge würden laut Laudamotion weiter stattfinden. Checkt man seinen Juni-Flug auf der Webseite von Laudamotion heißt es:" Der letzte Flug findet im April statt" ....... das stinkt zum Himmel !!!!

Danke an alle Strippenzieher und Wettbewerbshüter dass Ihr eine funktionierende Air Berlin bzw. NIKI platt gemacht habt !!!!

Toralf / Vor 11 Monaten

Eurowings/ NEIN DANKE GERMANWINGS NEIN DANKE LAUDAMOTION NO NÖ NÖÖÖÖÖÖ SORRY ABER MEIN DENKEN ... Man weiß garnicht mehr wehm man trauen kann u geschweige den fliegen ....

Mats / Vor 11 Monaten

Super @Geiz is Geil !

Manni / Vor 11 Monaten

Sehe gerade: Malle gibt es ab 29 Euro pro Flug, ohne Gepäck!!!! https://www.eurowings.com/de/buchen/sparkalender.html

Manni / Vor 11 Monaten

Eurowings bzw. Germanwings war schon IMMER Low Cost ... Ein Flug von Deutschland oder Wien nach Malle kostet i.d.R. 60 Euro pro Flug, dazu ca. 15 Euro pro Gepäckstück. Macht 150 Euro Rückflug für eine Person. Oftmals bekommt man das Ganze auch für 110 Euro (Rückflug).

joewandsbek / Vor 11 Monaten

Ich würde jeden Preis bezahlen, wenn die letzten 6 Reihen wieder für Raucher reserviert sind. Da saßen immer die freundlichen Passagiere.

Geiz´is´Geil / Vor 11 Monaten

@Netsrac: Ich finde es auch unverschämt, dass selbst das Flugpersonal sich an den Ticketpreisen bereichert. Eigentlich könnten sie froh sein, fliegen zu dürfen und in fremde Länder zu reisen. Da verlangen sie auch noch Löhne und Gehälter! Ich rege mich auch regelmäßig über die Pleiten der Fluggesellschaften auf, obwohl ich überteuerte Ticketpreise von 39 Euro bezahlen würde, wenn ich dort Freigepäck von 23 kg hätte und noch einen Trolli in der Größe eines Billardtisches in die Kabine mitnehmen könnte. Ich finde das Kartellamt sollte sich mal das Kleingedruckte anschauen....Ich finde Sie sollten dort Urlaub machen, wo es Sie sich leisten können.