Halbes Dutzend Oceanliner im Hafen von Palma

| | Palma, Mallorca |
Ein Teil der Kreuzfahrtschiffe, die am Dienstag Palma besucht haben. Insgesamt waren es sechs.

Ein Teil der Kreuzfahrtschiffe, die am Dienstag Palma besucht haben. Insgesamt waren es sechs.

Foto: Miquel Àngel Cañellas

So viele Kreuzfahrtschiffe waren in diesem Jahr noch nicht gleichzeitig in Palma: Am Dienstag machten sechs Oceanliner im Hafen der Balearen-Hauptstadt fest.

Es handelte sich um die "MSC Fantasia", die "Costa Diadema", die "Vision of the Seas", die "Marella Dream", die "Royal Clipper" und die "Seabourn Quest". Insgesamt besuchten mit den sechs Schiffen rund 15.000 Kreuzfahrttouristen Palma. Diese Tageszahl wird in den kommenden Wochen und Monaten noch überboten werden. Denn zwei der sechs "schwimmenden Hotels", die in Palma waren, sind keine Giganten der Meere. Auf der "Seabourn Quest" haben maximal 450 Urlauber Platz. Das fünfmastige Segelschiff "Royal Clipper" ist für knapp 230 Passagiere zugelassen.

Auf der "Marella Dream" kam es zu einem Zwischenfall. Treibstoff ist ins Hafenbecken geflossen. Die Feuerwehr und die Mannschaft des Schiffes verhinderten Schlimmeres und sorgten dafür, dass sich der Treibstoff nicht ausbreiten konnte.

Die Umweltschutzorganisation "Amics de la Terra Mallorca", die der Zunahme des Kreuzfahrttourismus gegenüber kritisch eingestellt ist, wandte sich an die Öffentlichkeit und forderte die Verantwortlichen auf, alles zu tun, damit sich ein derartiger Vorfall nicht wiederholt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hein Blöd / Vor 7 Monaten

@ Hajo . Käpp'n , du kämpfst da wohl gegen etwas , gegen das selbst Götter vergebens kämpfen .

Hajo Hajo / Vor 7 Monaten

Was Sie da wieder gegen die Kreuzfahrer vorbringen, ist Krampf. Sie kaufen schliesslich jede Menge bevor sie wieder aufs Schiff zurück kehren. Da fallen jede Menge Umsatz und Gewerbesteuern an, die der Normalturri nie erreicht. und die Busunternehmen fahren sie auch auf der Insel rum und kassieren fleissig mit. Dazu kommen die exorbitanten Hafengebühren für jedes Schiff. Es muss ausserdem mit Tonnen an Lebenmitteln und Getränken für die nächste Reise versorgt werden, die von Insellieferanten an Bord gebracht werden. Auch sie kassieren gewaltig mit.

Und ausserdem. Wieviele Autos inkl. LKW fahren auf der Hafenstrasse fast rund um die Uhr und erzeugen Abgase und Feinstaub??? Schaut mal die Webcam von Can Barbara an, da sehr Ihr, WER den Dreck macht und das 365 Tage im Jahr und rund um die Uhr. Auch dann, wenn gar keine Schiffe da sind. Vor allem im Winter.

mallorca - fan / Vor 7 Monaten

@ Cola-Lola

Lag bloß an der Windrichtung !!!

Cola-Lola / Vor 7 Monaten

.....also : auf der Küstenstrasse und erst recht bei der "Bar Bosch " hat sich meine Bronchtis spürbargemeldet . Im Bereich der Kreuzfahrermolen aber gar nicht . Wie kann das ?

mallorca - fan / Vor 7 Monaten

Wie schön, dass Ihr wieder alle da seid.

Spätestens im August wünschen wir Euch alle zur Hölle,

weil Ihr wieder zu viele seid, zu viel Krach macht und ganz Palma nur belastet.

Außerdem beeinträchtigt Ihr unsere Atmung. Also: "Haut bloß schnell wieder ab "!!!

(;-)