Flughafen Palma wird für 120 Millionen Euro erneuert

| Palma, Mallorca |
Die Aufnahme zeigt das B-Terminal am Flughafen von Palma.

Die Aufnahme zeigt das B-Terminal am Flughafen von Palma.

Foto: Miquel Àngel Cañellas

Die staatliche Flughafen-Betreibergesellschaft Aena will den Airport von Palma de Mallorca bis Ende 2019 für insgesamt 120 Millionen Euro modernisieren. In diesem wie im kommenden Jahr sollen jeweils 60 Millionen Euro investiert werden. Der Flughafen-Direktor José Antonio Álvarez sagte gegenüber der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima Hora, das Ziel sei die Renovierung, die Verbesserung und die Modernisierung der Infrastrukturen und Einrichtungen, um allen Airlines, Betrieben und Fluggästen einen besseren Service zu bieten, um das, "was wir das Erlebnis der Passagiere nennen", zu verbessern.

Allein in diesem Winter sind von November bis März Arbeiten im Wert von 30 Millionen Euro vorgesehen. Im B-Terminal, der für Flüge zwischen Mallorca und den Nachbarinseln genutzt wird, soll unter anderem der Bodenbelag ausgetauscht werden. Darum wird dieser Bereich geschlossen, die Inselflüge werden im A-Terminal abgefertigt. Anders als in den vergangenen Jahren bleibt der A-Terminal in diesem Winter durchgehend im Betrieb. Dort finden überwiegend Flüge außerhalb der Schengen-Zone, etwa nach England, statt.

Auch in den C- und D-Terminals, wo die Flüge von und nach Deutschland abgefertigt werden, wird der Bodenbelag teilweise ausgewechselt. Die Investitionskosten für die beiden Bereiche betragen 17,8 Millionen Euro, in diesem Winter werden es dort aber vorerst 8,9 Millionen Euro sein.

Ausgewechselt werden auch die Laufbänder im C- und D-Terminal. Die Kosten dafür schlagen mit 9,2 Millionen Euro zu Buche. 15 Millionen Euro investiert Aena wiederum in die Umstrukturierung von 25 Flugsteigen in den Terminals A, C und D. 7,5 Millionen Euro fließen ihrerseits in die Gepäckausgabe samt den Kofferbändern.

Die Arbeiten finden weitgehend in den betriebsärmeren Wintermonaten statt. Ungeachtet der Umbauarbeiten sollen die Wege für die Passagiere so kurz und die Belästigungen so gering wie möglich gehalten werden, sagte Álvarez.

Ebenfalls am Dienstag meldere der Airport die Inbetriebnahme zweier neuer Panorama-Fahrstühle.

(aktualisiert um 17.40 Uhr)

Machen Sie auch bei der MM-Umfrage mit (siehe unten)!

Mitmachen

Von den Parkmöglichkeiten über das Shoppingangebot bis hin zum Kofferdienst: Jeder hat so seine Meinung über die Qualität und Funktionalität des Flughafens von Palma. Welche Schulnote geben Sie dem Airport von Palma?

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

WOLFGANG / Vor 13 Tage

für 120 millionen,,,,das will ich sehen,,,warscheinlich hat die planung schon 110 millionen gekostet,,,und der fahrstuhl,,,,kostet,,nur 32000 tausend,,,

Marco / Vor 13 Tage

@Thomas Berthold: Nein.

Thomas Berthold / Vor 13 Tage

Auch von der Ecotasa ???