Sommer-Fahrverbot nach Formentor verlängert

| Pollença, Mallorca |
Zubringerbus im vergangenen Sommer am Formentor-Leuchtturm.

Zubringerbus im vergangenen Sommer am Formentor-Leuchtturm.

Foto: Ultima Hora

Die Balearen-Regierung ist derart zufrieden mit der zeitweisen Sperrung der Straße von Port de Pollença zum Formentor-Leuchtturm im Sommer, dass sie die Maßnahme 2019 noch ausweiten will. Vom 15. Juni bis zum 15. September werde es für Autos dort kein Durchkommen geben, hieß es am Montag.

Im ablaufenden Jahr war die Verbindung in den Monaten Juli und August nicht befahrbar gewesen. Es wurden dort Busse eingesetzt, um die Menschen zu befördern. Nach amtlichen Angaben fuhren dort etwa 34.000 Menschen mit.

Die Straße zur Halbinsel Formentor ist schmal, und am Leuchtturm gibt es nur eine sehr begrenzte Zahl von Parkplätzen, was in der Vergangenheit oft genug zu chaotischen Verhältnissen geführt hatte.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Heiner Rozowski / Vor 5 Monaten

Es wäre schön, wenn es irgendwo Hinweise für Rollstuhlfahrer geben würde. Die Reise Busse sind in der Regel nicht rollstuhltauglich, So wie es aussieht, werden diese ausgesperrt! Oder gibt es Sinderregelungen?