Anti-Sauftourismus-Gipfel für Alkoholverbot auf Airports

| Palma, Mallorca |
Sauftouristen in Magaluf.

Sauftouristen in Magaluf.

Foto: Ultima Hora

Mit radikalen Ideen haben Experten auf einem europäischen Antisauf-Tourismus-Gipfel in Palma de Mallorca eine Eindämmung dieses Problems gefordert. Sucht- und Sicherheitsexperten regten am Mittwoch in Anwesenheit der balearischen Ministerpräsidentin Francina Armengol (Sozialisten) an, den Alkoholkonsum in Flughäfen und Flugzeugen generell zu verbieten. Außerdem müssten sich die Regierungen enger absprechen, um mit betrunkenen Passagieren klarzukommen.

Laut dem Fluglinienverband Iata wurden im Jahr 2016 weltweit 9837 Zwischenfälle in Flugzeugen mit betrunkenen Passagieren gezählt. Den Experten zufolge ist jetzt die EU-Kommission in Brüssel gefordert, dem Problem Herr zu werden.

Das Gipfeltreffen fand in der Hotelfachschule der Balearen statt. In der Hochsaison kommt es auf Mallorca-Flügen und auf Flughäfen gehäuft zu Alkohol-Zwischenfällen mit vor allem jüngeren Sauftouristen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 6 Monaten

Liebe Güte, alle die nur in den Keller zum Lachen gehen, haben naturgemäß keine Freude am Vergnügen anderer Mitmenschen. Sind die gleichen, die was gegen Sex haben aber auf dem WC heimlich Pornos ansehen. Man erkennt sie überall am Gesichtsausdruck der ihre negative Einstellung und Frust wiedergibt. Und schuld sind natürlich nur die anderen.

Tacheles-1 / Vor 6 Monaten

Die Scheinheiligkeit ist ja mit nix mehr zu übertreffen was hier einige Foristen von sich geben. Es juckt Euch doch nicht die Bohne wenn die gleichen Kunden sich auf den Massenbesäufnissen im Rheinland usw. die sich Karneval nennen auch nicht anders aufführen. Oder auf all diesen komischen Schützenfesten wo total besoffene Jugendlich rum trokeln. Seid Ihr jetzt so intolerant weil Deutschland weit weg ist? Mann oh Mann? Was glaubt Ihr denn was auf dem Festland nähe Alicante auf dem Oktoberfest in Calpe los ist? Lauter Spanier die sich voll laufen lassen. Die wenigsten sind fremde Residenten w.z.B. Belgier, Holländer und jetzt auch Russen die sich da was gekauft haben. Die Einheimischen stürzen sich direkt auf Bayerische Haxen und Bier. Auch die Polizei hat jede Nacht mit den Typen zu tun die Ihre Karren auf Parkplätzen abstellen sich besaufen und die Boomboxen voll aufdrehen. Alles Spanier.

Silke / Vor 6 Monaten

Wieder nur negative Kommentare hier. Es ist doch noch gar nichts beschlossen. Wie groß war denn das Gejammer bezüglich des Rauchverbots??? Heute juckt es keinen mehr. Alle haben sich daran gewöhnt. Dann kann man auch im Flugzeug den Alkohol verbieten. Am Flughafen selbst halte ich es jedoch auch für übertrieben. Jetzt wartet doch alle erst mal ab, meine Güte...

Majorcus / Vor 6 Monaten

Kein Alkohol im Flieger? 40 % weniger Britten, 35 % weniger Deutsche und Russen kommen dann auch nicht (mehr) - außerdem kippen die Harten dann eben einfach 4 Bier oder genügend Vodka vor dem Flughafen ... Man kann schon erfolgreich die Hand beißen, von der man lebt. Selbst die Grünen in D haben gelernt, das Bevormundung in Demokratie & Marktwirtschaft nicht funktioniert ... Ob das die Leute auf der Insel lernen können - oder erst durch drastische Umsatzverluste verstehen? Alternativ: Prohibition - hat schon in den USA hervorragend funktioniert ... So viel Dummheit und Ignoranz im 21. Jahrhundert tut weh. Ein hoch auf Harald Juhnke!

Tuttifrutti / Vor 6 Monaten

Sollte man in Deutschland auch mal drüber nachdenken. In der Hauptsaison torkelt ja der eine oder andere Fußballclub oder Abiturient in das Flugzeug.

Uschi / Vor 6 Monaten

Man muss sich einfach zu benehmen wissen, was den Alkohol betrifft. Weltweiter Verbot ist kaum durchzusetzen !

Ingolf / Vor 6 Monaten

Für uns ist es Tradition vor dem Rückflug nach Hause vor dem Check in noch ein Bier, wirklich nur eins, zu trinken. Das lassen wir uns nicht nehmen.

Thomas / Vor 6 Monaten

Einfach durchgreifen! Man wird doch mal 2 bis 4 Std. ohne Alkohol auskommen können oder?

Uschi / Vor 6 Monaten

Der Meinung bin ich auch. Ein kleiner Drink vor oder nach dem Abflug , wird ja wohl möglich sein . Ein Verbot wird wohl nicht kommen, hoffe ich !

P. Hermellsdorff / Vor 6 Monaten

Die EU-Kommission schickt Junker, wo der ist gibt's für die anderen nichts mehr!