Liegen und Schirme an Playa de Palma werden teurer

| Palma, Mallorca |
Man muss tiefer in die Tasche greifen.

Man muss tiefer in die Tasche greifen.

Foto: Ultima Hora

Liegen und Sonnenschirme an den Stränden von Palma de Mallorca werden in der künftigen Saison spürbar teurer. Das die Stadt regierende Linksbündnis beschloss, die Tarife von 5.35 Euro für eine Liege plus Sonnenschirm auf 6 Euro zu erhöhen. Zusätzlich eingeführt werden kleine Safes, die an den Sonnenschirmen angebracht werden. Hierfür wird ein Euro fällig.

Auf Nachfragen der Oppositionsparteien äußerten Vertreter der Stadt-Regierung, dass man die Preise habe erhöhen müssen, weil die Ausgaben ebenfalls nach oben gegangen seien. Im übrigen habe es die letzte Preiserhöhung vor schon langer Zeit, nämlich 2012, gegeben.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Tacheles-1 / Vor 26 Tage

Rost kann man nur durch Edelstahl oder Verzinktem Stahl verhindern. Und wer soll das teurere Zeug dann bezahlen? Clevere Leute wie die Einheimischen haben einen Kleiderbügel dabei. Also Herr Sieger?

mallefan / Vor 27 Tage

Das Geld ist ja ok,aber die Liegen und Schirm sind in einen schlimmen Zustand...(Playa de Palma)

Ralph Sieger / Vor 27 Tage

---und warum haben sich die Vermieter noch immer nichts einfallen lassen, damit man die verrosteten Stangen im Schrim als Badetuchtrockner nutzen kann?

meinungsfreier / Vor 27 Tage

Das Personal muss bezahlt und das Gerät instand gehalten werden. Auch die Strände sind sauber zu halten und der Müll muss beseitigt werden. Auch das kostet viel Geld. Also sollen die Verursacher das bezahlen. Ganz einfach.

Hajo Hajo / Vor 28 Tage

https://www.test.de/Kurtaxe-So-viel-muessen-Sie-zahlen-unser-Check-fuer-111-Reiseziele-5029607-0/

Hajo Hajo / Vor 29 Tage

Wie sie wieder herum zetern diese Billigheimer und Schnäppchen Jäger. Reduziert Euren Alkohol und Nikotin Konsum, dann könnt Ihr euch Mallorca und Kühlungsborn auch leisten. Besser noch, verschont uns von eurer Anwesenheit. Keiner zwingt euch nach Mallorca zu fliegen.

Majorcus / Vor 29 Tage

Endlich eine sinnville Maßnahme Familien und andere Urlauber zu vertreiben, um mehr Platz für ökologisch schonenderen Sauftourismus zu schaffen - denn die brauchen weder Liegen noch Schirme ... Eine Straßenmaut für Mietwagen wäre auch hilfreich - nur für die Umwelt natürlich ;-)

frank / Vor 29 Tage

Wenn ich kein Geld für Urlaub habe, dann bleib ich mit meinem Ar.......daheim.Geht in Eure ach so tollen, billigen Hotels nach Ägypten, Tunesien und viel Spaß.Geht mal an die Nord/Ostsee, Portofino, Franz.Riviera oder Venedig.....Cappu 15,- aufm Markusplatz und solche Späße.Wir waren an diesen Plätzen des öfteren....Komisch, darüber wird nicht so ne Welle geschoben wie über Mallorca.Alle wollen hierher, nix bezahlen, aber 1000 % Service und lachende Gesichter von Angestellten, die großteils nichtmal von den Balearen selbst, sondern vom Fest /- oder Ausland für die jeweilige Saison kommen. Na dann.......und weiter draufhauen auf die ach so unverschämten Mallorca - Preise.

Tacheles / Vor 29 Tage

Was regt ihr euch denn so auf? Glaubt ihr denn diese Dienste sind an Nord und Ostsee billiger oder kostenlos? Allein die Kurtaxe für eine 4-Koepfige Familie kann bis 80 Euro für knapp 2 Wochen betragen. Dazu der Strandkorb und was sonst noch übertrifft Mallorca bei weitem. Ein Cappu für 3 - 4 Euro ist da normal oder 4 € für eine halbe Weißbier zahlt jeder ohne zu meckern. Wieso dort? Was also wollt ihr denn? Bleibt mal schön auf dem Teppich!!

Dieter / Vor 29 Tage

¡Holá! Was mich jetzt interessieren würde! Was kosten dann die Liegen und Sonnenschirme die sowieso schon unerhört teuer waren! Über 50 Euro?