Klage gegen Ferienvermietungs-Regeln zugelassen

| | Palma, Mallorca |
In Mehrfamilienhäusern in Palma darf nicht an Urlauber vermietet werden.

In Mehrfamilienhäusern in Palma darf nicht an Urlauber vermietet werden.

Foto: Archiv

Der Oberste Gerichtshof der Balearen hat die Beschwerde der Verband der Immobilieneigentümer Habtur gegen die Regelung der Ferienvermietung in Palma zugelassen. Sie richtet sich auch gegen den Zonenplan, wie er vom Inselrat in Kraft gesetzt wurde.

Habtur bewertet die Regelungen als "absolut einschränkend". Obwohl der Verband der Ansicht ist, dass die Vermietung an Urlauber reguliert werden müsse. Eine Art Rotationsverfahren sei wünschenswert.

Der Verband betont, dass das Verbot der Vermietung an Touristen in Mehrfamilienhäusern in Palma "nicht dazu geführt hat, dass der Preis für Wohnraum gesunken ist". Die Ferienvermietung werde als Sündenbock vorgeschoben, anstatt das Preisproblem anzugehen.

Der Zonenplan des Inselrats von Mallorca und das Verbot des Rathauses von Palma habe vielen Familien eine wichtige Einnahmequelle genommen. "Wir können nicht zulassen, dass die Vorzüge des Tourismus nur einigen wenigen zugute kommen", so Habtur. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Tacheles-1 / Vor 22 Tage

Wenn die Vermieter sich nicht an die Regel halten sich ordentlich Registrieren zu lassen ihren Umsatz nicht versteuern, bei den Vermietportalen keine Registriernummer angeben, sollten sie einfach die Klappe halten. Denn sie sind Illegale. Der Verband hat sich an die regionalen Beschränkungen zu halten da es um den Frieden der Bewohner geht die ihre Ruhe brauchen und keinen Taubenschlag neben sich.

frank / Vor 22 Tage

Wie wäre es denn mit regulärer Arbeit, anstatt sich auf (illegale) Ferienvermietung zu verlassen??? Klar ist es angenehmer, in 3 Monaten über Touristenvermietung sein Jahreseinkommen o h n e zu arbeiten reinzuholen, aber auf Mallorca ändert sich häufig das, was viele am Geld trifft.Hier der Zonenplan, da ne Grundstücksausweisung als Naturschutzgebiet oder ne Bebauungsplanänderung, die im Extremfall zum Abriss auffordert......Und das sind nur ein paar Beispiele.