Briten versprechen Mallorca-Urlaub zu Schleuderpreisen

| Palma, Mallorca |
In britischen Medien ist ein Preiskampf für Urlaubsangebote auf Mallorca ausgebrochen.

In britischen Medien ist ein Preiskampf für Urlaubsangebote auf Mallorca ausgebrochen.

Foto: Screenshot Ultima Hora

Nach Bekanntwerden der Buchungsrückgänge für die kommende Sommersaison auf Mallorca haben nun auch britische Reiseveranstalter reagiert. In Großbritannien, nach Deutschland zweitwichtigster Markt für Mallorca, werden derzeit Ferien in Hotels auf den Balearen um bis zu 50 Prozent reduziert.

Die Reiseveranstalter Tui, Thomas Cook und Jet2 nutzen die Rabatte, die Hoteliers auf der Insel seit Wochen anbieten, um aggressive Marketingkampagnen in der Presse und in Reisebüros durchzuführen. Wie die spanische MM-Schwesterzeitung Ultima Hora recherchiert hat, könne man derzeit einen Aufenthalt mit sieben Übernachtungen in einem All-inclusive-Hotel auf Mallorca inklusive Flug von London nach Palma schon für umgerechnet 298 Euro bekommen.

Der Zeitraum für Frühbucherangebote wurde in diesem Jahr bereits von Ende März auf Anfang Mai verlängert, um eine Auslastung der Hotels zu erreichen. Auf der weltgrößten Reisemesse ITB in Berlin im März sind die Reserven auf dem britischen und deutschen Markt umfassend thematisiert worden. Mallorcas Hoteliers prognostizierten "ein kompliziertes Jahr". Für den deutschen Markt wolle man aber einen Extrem-Wettbewerb wie er derzeit in Großbritannien stattfindet, vermeiden, heißt es.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Carneval / Vor 6 Monaten

Das führt nur zu einer Invasion von Balkonspringern. Sind die Hoteliers auf Mallorca wirklich so dämlich, sich auch noch Ärger zu importieren. Dann auch noch zusätzlich tausende Russen, wann lernt man endlich dazu. Qualitätstourismus ist das mit Sicherheit nicht - oder nicht gewollt? Die Deutschen mit Abzocke vergraulen, aber den Rest der Welt mit Dumpingpreise anlocken . dümmer gehts nimmer.

Majorcus / Vor 6 Monaten

Bei solchen Angeboten werden sicher nur gutbetuchte, ruhige ältere Britten zugreifen, die keinen Alkohol mögen und Ruhe suchen - wie konnte es nur soweit kommen? "Für den deutschen Markt wolle man aber einen Extrem-Wettbewerb wie er derzeit in Großbritannien stattfindet, vermeiden" - nächstes Jahr werden die Probleme sicher noch viel größer - GR, TK u.a. freuen sich über vergraulte Gäste schon ... #majorcaschafftsichab