Tui weitet Gäste-Service auf Mallorca aus

| | Palma, Mallorca |
Zu den Aufgaben der Tui-Reiseleiter gehört, Gäste willkommen zu heißen.

Zu den Aufgaben der Tui-Reiseleiter gehört, Gäste willkommen zu heißen.

Foto: Josep Bagur Gomila

Tui Destination Experiences, unter dessen Dach die Tui Group ihre Angebote im Bereich Aktivitäten, Ausflüge, Rundreisen und Gästeservice bündelt, hat die Sommersaison 2019 offiziell eröffnet. Der weltweit führende Anbieter von Destinationserlebnissen erwartet auch in diesem Jahr wieder rund 14 Millionen Urlauber in den unterschiedlichen Zielgebieten.

Der Saisonauftakt fand traditionell auf Mallorca statt, wo sich die rund 1000 Mitarbeiter des Unternehmens auf der Baleareninsel bei einem kleinen Festakt auf die Sommersaison einstimmten. Mallorca zählt mit über 1,2 Millionen Gästen aus ganz Europa zu den wichtigsten Destinationen des Tui-Konzerns.

Durch die Übernahme des Destination Managements der Hotelbeds Group ist Tui ab dieser Sommersaison nun in 49 Ländern weltweit mit 9000 eigenen Mitarbeitern präsent. Die Reiseleiter vor Ort sollen von der Abholung am Flughafen über die Betreuung im Hotel bis hin zur Unterstützung bei Reklamationen einen Rund-um-Sorglos-Service für die Tui-Gäste sicherstellen.

Damit die Tui-Gäste während ihres Aufenthalts im Urlaub ihre Fragen und Probleme rund um die Uhr an das Unternehmen richten können, hat Tui Destination Experiences die Anzahl seiner Call-Center-Betreuer zu dieser Sommersaison im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdoppelt. Neben den Reiseleitern vor Ort kümmern sich künftig rund 370 Call-Center-Mitarbeiter um die Betreuung der Urlauber aus den europäischen Märkten der Tui. Der Großteil der Agenten, rund 280 von ihnen, arbeitet dabei in Palma. Allein hier wurden 80 neue Stellen geschaffen, dies ist ein Anstieg im Vergleich zum Vorjahr von 40 Prozent.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.