21,9 Millionen Euro fließen in Tourismusprojekte

| | Mallorca |
Mit dem Geld sollen unter anderem die Dünen der Cala Torta renaturiert werden.

Mit dem Geld sollen unter anderem die Dünen der Cala Torta renaturiert werden.

Foto: Anna Chumachenko

Das Konsortium der balearischen Gästebettenbörse CBAT wird am Freitag 21,9 Millionen Euro für verschiedene touristische Projekte auf Mallorca genehmigen. Das Geld stammt aus den Einnahmen der Bettenbörse, aus der Hoteliers und Vermieter von Ferienwohnungen Lizenzen für die Unterbringungen von Urlaubern erwerben.

Zunächst waren 15 Millionen Euro veranschlagt. Das Geld reicht allerdings für die 66 Anträge, die von 43 Gemeinden eingereicht wurden, nicht aus. So stockt CBAT die Mittel noch einmal auf.

Geplant ist unter anderem, dass ein Teil des Budgets der Cala Torta (Gemeinde Artà) zugutekommen soll. Dort sollen die Strandbar abgerissen, die Dünen renaturiert und Rastplätze eingerichtet werden. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Silke / Vor 3 Monaten

Und wann gibt es Geld für eine neue Kläranlage?