Alcúdia freut sich auf Oceanliner mit reichen Gästen

| Alcúdia, Mallorca |
Kreuzfahrtschiff in Port d'Alcúdia.

Kreuzfahrtschiff in Port d'Alcúdia.

Foto: Ultima Hora

Die Gemeinde Alcúdia im Norden von Mallorca freut sich auf deutlich mehr Kreuzfahrtschiffe. Man wolle aber nur kleinere Schiffe mit kaufkräftigen High-End-Urlaubern, äußerte Tourismus-Gemeinderat Joan Gaspar Vallori. Über 200 Meter lange Pötte seien ohnehin einfach zu groß für die Mole des kleinen Hafens, wiewohl sie in der Theorie auch ankern könnten.

Der Lokalpolitiker reagierte mit seinen Aussagen auf die Absicht des die Balearen regierenden Linksbündnisses, Kreuzfahrtschiffe zunehmend umzuleiten, um den überlaufenen Hafen von Palma zu entlasten.

In diesem Jahr werden in Port d'Alcúdia nur zwei Kreuzfahrtschiffe erwartet, nämlich die Seadream 1 und die Sirena. Das erstgenannte Schiff kommt am 13. Juni aus Palermo, das andere am 27. Juni aus Valencia.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 4 Monaten

Erdgasbetrieb und Betankung ist in Häfen bis jetzt verboten. Die Explosionsgefahr ist derzeit zu groß. Weswegen diese Schiffe entweder einen Bivalenten Antrieb oder zum Manöverieren Dieselmaschinen haben die auch bei Ausfall der Turbine das Schiff fahrtüchtig halten.

Im übrigen benötigten sie Diesel-Stromaggregate die das Gas in den Tanks bei 164 Grad minus halten. Nur flüssig braucht es keine riesen Tanks.

Umweltaktivisten haben davon natürlich keinen Schimmer, aber reden wir Blinde über Farben. Auch wollen sie es gar nicht wissen.

DocFeelGood / Vor 5 Monaten

Trägt die historische Altstadtmauer von Alcudia 1000 oder mehr Gäste gleichzeitig? Da gabs doch letztes Jahr schon nen Bruch ...

Majorcus / Vor 5 Monaten

So geht Rosinen-Picken: am besten nur Schiffe mit Erdgas-Antrieb akzeptieren ... die stinken weniger.

rokl / Vor 5 Monaten

Nur zu. Da kommt Leben in die Stadt, wenn 20 Ausflugsbusse den Hafen und und Innenstadt verstopfen und dann im Konvoi zum Shoppen nach Palma und zu den Sehenswürdigkeiten fahren. Aber Geld macht gierig.

frank / Vor 5 Monaten

Ich wäre dann noch für nen zweiten Flughafen auf Mallorca bei Alcudia.Dadurch wäre Palma entlastet, die Luft wäre sauberer und man müsste nicht den langen Bustransfer von Palma in den Norden den Touristen zumuten.Dementsprechend auch weniger Busse am Palma - Flughafen......Bitte aber vorher noch den 6-spurigen Schnellstraßenausbau, damit man mit den 9 ,- -Mietwagen noch schneller überall hinkommt.