Alltours verzeichnet Plus bei Mallorca-Buchungen

| | Palma, Mallorca |
Alltours hat in den vergangenen Jahren einiges in die konzerneigenen Allsun-Hotels (hier: Sumba in Cala Millor) investiert.

Alltours hat in den vergangenen Jahren einiges in die konzerneigenen Allsun-Hotels (hier: Sumba in Cala Millor) investiert.

Foto: A.G.

Im Gegensatz zu den Aussagen vieler Mallorca-Hoteliers, die in diesem Jahr ein eher mieses Geschäft verzeichnen, registriert die Alltours-Gruppe in diesem Sommer ein Plus bei den Insel-Buchungen. Dies geht zumindest aus einer Pressemitteilung vom Dienstag hervor. Zum Mallorca-Erfolg trägt nach Angaben des Konzerns die hohe Auslastung der 26 unternehmenseigenen Allsun-Hotels bei. „Es zahlt sich aus, dass wir permanent in die Qualität unserer Hotels auf Mallorca investieren“, erklärt Alltours-Chef Willi Verhuven.

„Angesichts des schwierigen Umfeldes sind wir mit dem bisherigen Geschäftsjahresverlauf zufrieden“, so Verhuven weiter. Trotz derzeit rückläufiger Gästezahlen erwartet der Alltours-Inhaber bei den Reiseveranstaltern Alltours und Byebye ein wirtschaftliches Ergebnis auf Vorjahresniveau. Leicht zurückgegangen sei das Ergebnis der Alltours Reisecenter GmbH, zu der rund 200 unternehmenseigene Reisebüros und Franchise-Nehmer gehören. Sehr erfolgreich hingegen verlaufe das Geschäft der bereits genannten Allsun-Hotelkette, so dass Alltours in diesem Jahr hier mit einer Umsatz- und Gewinnsteigerung rechnet.

Auch einen Ausblick auf die kommende Wintersaison hat der Reiseveranstalter bereits gegeben. So sollen über 50 Prozent der Allsun-Hotels auf Mallorca im Winter geöffnet bleiben. Zudem arbeite Alltours mit allen großen Hotelketten auf der Insel zusammen. Die Preise für Mallorca-Urlaub würden im Winter weiter reduziert, heißt es in der Pressemitteilung. (cze)

(aus MM 23/2019)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.