Hoteliers reduzieren das All-inclusive-Angebot

| | Mallorca |
Ein Hotelkoch bereitet die Speisen für die Gäste zu.

Ein Hotelkoch bereitet die Speisen für die Gäste zu.

Foto: Archiv

Hoteliers auf Mallorca reduzieren All inclusive. Das Angebot der Verpflegungsvariante ging in diesem Jahr um zehn Prozent zurück. Der Grund sind die wesentlich günstigeren Angebote anderer Destinationen wie Türkei und Ägypten, mit denen die Balearen preislich nicht mithalten können.

Die Hoteliers setzten nun vermehrt auf andere Verpflegungsvarianten wie Übernachtungen mit Frühstück, Voll- und Halbpension, die von den Urlaubern auf den Inseln besser nachgefragt werden.

Vor 15 Jahren führten die Unternehmer auf den Inseln auf Nachfrage der deutschen und britischen Reiseveranstalter All inclusive ein. 2010 boten 165 Hotels das Rundum-sorglos-Paket für Urlauber an. Doch All inclusive geriet in Verruf, unter anderem weil die Touristen außerhalb der Ressorts kaum noch Geld ausgaben. Mittlerweile haben 60 Hotels die Verpflegungsart noch im Angebot. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Kai / Vor 2 Monaten

Endlich! Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. AI schadet nicht nur den Gastronomen sondern in erster Linie den Urlaubern selbst. Es ist schon abenteuerlich, wenn mit einer Pauschale zwischen 8-12€ pro Tag sämtliche Aufwendungen für Verpflegung, Getränke etc. vergütet werden. Wer rechnen kann, braucht sich dann über die Qualität der Speisen und Getränke auch nicht wundern.

Hajo Hajo / Vor 2 Monaten

Ich habe von Freunden gehört, dass es in der Türkei Nähe Antalya im Sommer in vielen Hotels kein AI mehr gibt, da die Störung der Urlauber durch Betrunkene und Randalierer verhindert werden soll. Nach Ende der Hauptsaison kann AI wieder gebucht werden. Eine gute Entscheidung finde ich.

Rafa M / Vor 2 Monaten

Majorcus, schreibst du Majorca extra falsch? Oder ist das Dein Stil? Oder warst du gerade Kreide holen in der Schule, als " Rechtschreibung " durchgenommen wurde.....?!

Klaus / Vor 2 Monaten

@Rafa M.: wo er recht hat, hat er recht. Es gibt Hotels da lässt sich der Weg eines Hähnchens verfolgen: Hühnersuppe, Brathähnchen, Hähnchengeschnetzeltes, Geflügelfrikadelle.

chd / Vor 2 Monaten

Sehr gute Idee! Die Gastronomie ausserhalb der Hotels profitieren hoffentlich davon!

Rafa M. / Vor 2 Monaten

Bravo! Das kann ich nur befürworten! Es dämmt den Sauftourismus ein! Wobei wie jeder weiss sowieso bei " All inn" nur der letzte billige Scheiss gereicht wird! Das Hühnerfrikassee vom Montag Ist das Schweinegulasch vom Dienstag!

Majorcus / Vor 2 Monaten

Ob es zwischen dem Rückgang der Urlauber-Übernachtungen und der Reduzierung der All-inclusive-Angebote einen Zusammenhang gibt? Hat Majorca nicht so viel mehr als All-inclusive zu bieten? Müssen wir uns jetzt Sorgen um verarmte Hotelliers machen und sammeln gehen?