Auf zum Strand: Die Cala S’Almonia

| | Santanyí, Mallorca |
Die Cala S’Almonia ist kein Sandstrand.

Die Cala S’Almonia ist kein Sandstrand.

Foto: Archiv

Noch vor einigen Jahren hatten Badegäste auf Mallorca mit etwas Glück gar im Sommer die Cala S’Almonia für sich allein. Die Zeiten sind allerdings vorbei. Mit steigender Popularität der Nachbarbucht Caló des Moro wächst auch dort der Besucherandrang.

Die Bucht befindet sich auf dem Gemeindegebiet von Santanyí. Sie ist geprägt von Fischerhäusern und Bootsgaragen. Wer einen Sandstrand sucht, ist in der Cala S'Almonia falsch. Dort gibt es zwar türkisfarbenes Wasser aber eben nur Klippen. Taucher und Schnorcheln haben so beste Sichtverhältnisse. Die Bucht verfügt weder über Sanitäranlagen, noch einen Chiringuito noch Rettungsschwimmer.

Entweder nutzen Badegäste den Shuttlebus von Santanyí aus oder stellen ihren Wagen auf dem kostenfreien Parkplatz nahe Cala Llombards ab. Von dort sind es rund 30 Minuten Fußmarsch. Das letzte Stück geht mehrere Treppen hinab. Der Zugang mit Rollstuhl oder Kinderwagen ist nicht möglich. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.