Coronavirus lässt Mallorca-Buchungen hochschnellen

Wohl auch in dieser Hochsaison gut ausgelastet: Hotels in Magaluf.

Wohl auch in dieser Hochsaison gut ausgelastet: Hotels in Magaluf.

Foto: Archiv

Mallorca profitiert von der sich in Asien ausbreitenden Coronavirus-Epidemie. Nach am Samstag veröffentlichten Informationen der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" buchen vor allem britische Reiseveranstalter Reservierungen für Ferienaufenthalte in asiatischen Ländern derzeit massiv um. Das komme neben Mallorca auch der Türkei, Griechenland, Ägypten und Marokko zugute.

Die Konzerne Tui, Jet2 und Easyjet haben dem Bericht zufolge allein in den vergangenen Tagen sechs Prozent mehr Mallorca-Buchungen verzeichnet. Auch der immer bessere Wechselkurs des britischen Pfunds zum Euro spiele dabei eine Rolle.

Kreuzfahrten, die eigentlich in Asien vonstatten gehen sollten, werden jetzt ins Mittelmeer verlegt. Die Reedereien Royal Caribbean und Carnival trafen bereits entsprechende Entscheidungen. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 1 Monat

"Saufen, morgens, mittags, abends" ein Party-Song von Ingo ohne Flamingo mit 32.088.979 youtube-Views - aber die Britten haben ja Ihre eigene Party-Musik und sind erheblich Trink-freudiger ... Viel Spaß, wenn diese Gäste mit den jungen Leuten aus derselben Heimat aufeinander treffen ....