Balearen-Regierung will 15 Tage keine Urlauber

| |
Ministerpräsidentin Francina Armengol.

Ministerpräsidentin Francina Armengol.

Foto: Ultima Hora

Die balearische Landesregierung hat die Zentralregierung in Madrid eindringlich gebeten, während der Quarantäne-Phase in den kommenden 15 Tagen keinen einzigen Touristen mehr auf die Inseln zu lassen. Außerdem sollten angesichts der Corona-Krise sämtliche Urlauber die Balearen umgehend in Richtung Heimat verlassen, sagte Ministerpräsidentin Francina Armengol (Sozialisten). Man müsse weitergehen, als es das Königliche Dekret für den Alarmzustand erlaube.

Es gehe darum, die Bewegungen und Arbeiten sowohl auf dem Flughafen als auch im Hafen auf ein Minimum zu beschränken.

Was den Aufbau von Temperaturmessern anbelangt, sagte die Politikerin, dass das keinen Sinn mache, da die Inkubationszeit mit 14 Tagen relativ lang sei. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 22 Tage

Geld ist eben nicht nur in Deutschland wichtiger als Gesundheit und Leben der gefährdeten Senioren - @Thomas: so könnte ein Teil der Zukunft Mallorcas aussehen, wenn Alle bereit sind Neues zu lernen. Aber Mallorca kann die nächsten 8 Wochen ohnehin vergessen - genügend Menschen sind veratwortungsbewusst! Schade, dass Ihnen die Umwelt das nicht wert ist.

Thomas / Vor 22 Tage

Warum nur 15 Tage? Keine durch Mietwagen verstopften Straßen mehr morgens auf dem Weg zur Arbeit, keine rücksichtslosen Radfahrer mehr, Herrlich!

Sabine / Vor 22 Tage

Was bitte soll das bringen, wenn die max. Inkubationszeit von COVID-19 auch 14 Tage beträgt? Das gesamte Hotelpersonal muss 2 Wochen in Quarantäne (zu Hause bleiben). Daraus folgt, dass Hotelschließungen nur sinnvoll sind, wenn sie wenigstens 4 Wochen und synchron mit der Quartäne der übrigen Inselbewohner erfolgen. Eine Woche zum Herunterfahren und eine Woche zum Hochfahren des Hotelbetriebs sind eh knapp bemessen.

Insellagen bieten normalerweise hervorragende Möglichkeiten, die Ausbreitung von Pandemien zu unterbinden. Die Balearenregierung vergeigt aber eine Möglichkeit nach der anderen. Kein Wunder auch, denn wir wissen ja alle, welche Qualifikationsmerkmale Minister*innen hier aufweisen müssen.