Pilotprojekt für deutsche Mallorca-Urlauber geplant

| | Mallorca |
Das Riu-Hotel Playa Park an der Playa de Palma.

Das Riu-Hotel Playa Park an der Playa de Palma.

Foto: Ultima Hora

An dem für Mitte Juni vorgesehenen Pilotprojekt mit ausländischen Touristen auf Mallorca beteiligen sich vier Hotelketten. Es handelt sich nach Angaben von Balearen-Ministerpräsidentin Francina Armengol vom Mittwochabend um Riu, Iberostar, Viva und Garden.

Die Sozialistin fügte hinzu, dass es sich bei den erwarteten 2000 bis 3000 Gästen um Deutsche handeln werde, die bei bekannten Reiseveranstaltern ihre Sommerferien gebucht hätten. Bei den Veranstaltern handelt es sich laut der Politikerin um Tui, Der Touristik und Schauinsland Reisen. Neben der Playa de Palma würden auch Hotels in Alcúdia zur Verfügung stehen.

Man habe sich bewusst für Reisende aus Deutschland entschieden, weil die Ansteckungssituation in vielen dortigen mit der auf den Balearen vergleichbar sei, sagte Armengol. Außerdem verfüge Tui über eine eigene Fluglinie. Man rechne mit den ersten Besuchern am 16. Juni. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 1 Monat

@Helveticus: Die Schweizer, die ich kennenlernen durfte, sind ebenso vernünftig wie umsichtig - deshalb warten sie meist vorsichtig ab, was der "Deutsche" an sich selbst ausprobiert, beobachtet genau, analysiert scharf & überlegt dann, was man aus den fremden Anfänger-Fehlern lernen könnte. Aber vielleicht gibt es eine neue Generation von Schweizern, die diese Tugenden nicht mehr so schätzen ...? Als neutrale Beobachter sind Schweizer immer erste Wahl - bis auf die FiFa ...

Miguel / Vor 1 Monat

Ach Du liebe Zeit 2000 bis 3000 deutsche Touristen...uns bleibt doch wirklich nichts erspart....

Majorcus / Vor 1 Monat

Lobenswert, wenn Menschen Ihr Leben im Dienste der Gemeinschaft riskieren! Gibt es eine neutrale, unabhängige Kontroll-Instanz, z.B. RKI oder Bundesärztekammer, die die Ergebnisse des Experiments überwacht?

carlos / Vor 1 Monat

Was soll das für ein Urlaub sein, Urlaub unter Anweisung von Frau Armengol und Kontrolle durch die Polizei?

Casita Miguel / Vor 1 Monat

Ich hoffe, da kommen noch mehr detailliertere Infos. Nur Pauschaltouristen oder auch Tuifly-nur Flieger? Immobilienbesitzer bleiben außen vor?

Otto / Vor 1 Monat

Wahnsinn, was passiert wenn da nur einer im Hotel positiv ist ? Steht dann das ganze Hotel unter Quarantäne , wer bezahlt die nachfolgenden Tests, wer die evt. Verlängerung des Aufenthalts ? Ich würde mir das sehr gut Überlegen ob ich als Testurlauber herkomme . Jetzt sieht man wie kurzsichtig es ist so Abhängig vom Tourismus zu sein und jetzt wäre auch die Zeit etwas zu ändern aber das bleiben wohl Träume.

Helveticus / Vor 1 Monat

Warum nur Deutsche und zum Beispiel nicht auch Schweizer? Die Schweiz hat die COVID-19 Situation mindestens so gut im Griff. Oder gehört die Insel doch den Deutschen?

Ewald / Vor 1 Monat

Was ist daran ein " Pilot " Projekt? Will man die Befindlichkeiten der Hotelgäste prüfen, wie weit man mit Abstandsregeln den Urlaub noch als solchen bezeichnen kann. Und dafür soll man auch noch bezahlen ? Willkommen ist das Geld.Nur darum geht es.

Walter / Vor 1 Monat

Ich glaube nicht, dass das infektionsgeschehen in DE ausschlaggebend war für die Entscheidung, sondern die Garantien (und Geschenke?), die Berlin bietet. Davon abgesehen sind die deutschen Urlauber die wichtigsten für Spanien und die Engländer weder in der EU noch derzeit safe oder gewöhnlich an der Seite der Playa zu finden. Und: TUI muss liefern, nachdem sie 1.8 Mio Staatskredit bekommen hat, wogegen alle anderen Touristik er leer aus lieben. Schäm dich, Mutti.

Lea / Vor 1 Monat

Ganz wichtig immer die Deutschen, die so tun als gehören ihnen die Insel schon längst. Ist nervig....