Monatelanger Lockdown schlägt sich in Hotel-Statistiken nieder

| | Mallorca |
Deutsche Urlauber im Hotel Riu Concordia.

Deutsche Urlauber im Hotel Riu Concordia.

Foto: Ultima Hora

Im ersten Halbjahr 2020 haben sich in Hotels auf Mallorca und den Nachbarinseln nur acht Prozent der Personen aufgehalten, die im Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres auf der Insel waren. Grund dafür ist die Corona-Pandemie und der monatelange Lockdown der Inseln samt der geschlossenen Landesgrenzen, wie das nationale spanische Statistikamt INE am Donnerstag meldete. Der Alarmzustand in Spanien hatte von Mitte März bis Ende Juni gedauert.

Während von Januar bis Juni 2019 genau 3.968.781 Touristen kamen, waren es ein Jahr später lediglich 313.145, also 92 Prozent weniger.

Was die Arbeitnehmer in den Hotels auf den Inseln anbelangt, so waren im Juni den Angaben zufolge lediglich 805 dort beschäftigt, 98 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, als 60.350 Mitarbeiter Jobs hatten.

Nach dem Alarmzustand kamen bekanntlich erst mit dem am 15. Juni beginnenden Pilotprojekt die ersten Urlauber wieder nach Mallorca. Am 21. Juni wurden dann die Grenzen wieder geöffnet. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 13 Tage

@Clara: Schon eigenartig, das dies hier Ihr allererster Kommentar auf MM ist, oder? Möglicherweise ist Ihnen entgangen, dass man durch mobilen Internetzugang sich weder in einer Hütte noch auf Mallorca befinden muß, um hier zu schreiben. Außerdem halte ich mich ungern in Gegenden auf, in denen eine Klimaanlage erforderlich ist - C2 abstinent. Dank solcher Kommentare wie ihren habe ich stehts mein Vernügen.... @fcb!: Tatsächlich bewegt sich der CO2 Ausstoß meiner Kommentare im Gramm-Bereich - ein Flug nach Mallorca dagegen erzeugt 600 kg CO2 - also ist der weit schädlicher ...

Fcb! / Vor 14 Tage

@Majorcus Noch schlimmer als Flugreisen sind ihre dämlichen Kommentare.

Clara / Vor 14 Tage

@Majorcus. Sie kann man wirklich nicht mehr ernst nehmen. Was für ein dummes Geschwafel. Wahrscheinlich sitzen Sie den ganzen Tag in irgendeiner Hütte auf Mallorca mit zuviel Wein und permanent laufender Klimaanlage und denken sich jede Stunde einen neuen Kommentar für das MM Magazin aus, weil Sie vor lauter Langeweile und Verbitterung sonst nix zu tun haben.

Majorcus / Vor 15 Tage

@Kurt Klein: Sie vergelichen C.R. mit Ihrer Heimatstadt - würden Sie bitte die Quellen der aktuellen Infektionszzahen veröffentlichen - oder gibt es die gar nicht? Da Sie seit 45 Jahren durch CO2-Ausstoß zur Klima-Überhitzung beitragen, würde es Ihnen Kinder & Enkel danken, wenn Sie in Zukunft auf Flugreisen verzichten. Sie haben Ihr CO2-Budget im Sinne Generationengerechtigkeit mehr als überzogen ... Oder sind Ihnen Enkel und Urenkel egal?

Klaus / Vor 15 Tage

Die WHO sagt das der Virus nicht beseitigt werden kann wenn nötig müssen Bars und Clubs wieder geschlossen werden um Ansteckungen zu verhindern.Ich denke Mallorca ohne Maske wird es nicht mehr geben!! Vielleicht kommt wieder ein Loockdown auf Mallorca zu! nicht nur auf Mallorca

Roland / Vor 15 Tage

Davon war auszugehen. Ich glaube, dass die Zahlen aus 2019 nicht mehr realisiert werden.

Kurt Klein / Vor 16 Tage

Ich komme seit 45 Jahren im September nach Cala Ratjada. Auch für dieses Jahr hatte ich gebucht und wollte auch kommen. Denn das Infektionsrisiko ist in meiner Heimatstadt ähnlich gering wie in C.R. Dann kam jetzt plötzlich die verschärfte Maskenpflicht innerorts auf Bürgersteigen, Plätzen und Promenaden. Dieses werde ich mir bei den heißen Temperaturen und der Schwüle nicht zwei Wochen zumuten und nur aus diesem Grund werde ich - wie andere Freunde auch - nicht kommen und auf September 2021 umbuchen.