Herbstferien auf Mallorca unkomplizierter als im deutschen Inland

| | Mallorca |
Auch im Herbst wird es oft mollig warm auf der Insel.

Auch im Herbst wird es oft mollig warm auf der Insel.

Foto: Ultima Hora

In den Herbstferien könnte es für reisefreudige Deutsche unkomplizierter werden, auf Mallorca als im eigenen Land Urlaub zu machen. Denn die Bundesländer beschlossen am Mittwoch mehrheitlich, dass Reisende aus inländischen Risikogebieten nur dann in Hotels beherbergt werden dürfen, wenn sie einen höchstens 48 Stunden alten negativen Corona-Test haben.

Das ist das Ergebnis einer Schaltkonferenz der Staatskanzleichefs der Länder mit Kanzleramtschef Helge Braun (CDU). Die Zahl der Risikogebiete hat sich in Deutschland in den vergangenen Wochen fast permanent geändert, das Land ist in dieser Hinsicht zu einer Art Flickenteppich geworden.

Will man jedoch auf Mallorca den Urlaub verbringen, so gibt es klare Verhältnisse: Die Insel gilt zwar mit einer 7-Tage-Inzidenz über 50 in Deutschland weiterhin als Risikogebiet, doch die Einreise ist relativ unkompliziert. Und für Bundesbürger – ob aus Krisengegenden oder nicht – gibt es auf Mallorca kein Beherbergungsverbot. Kommt man wieder zurück nach Deutschland, könnte es zudem sein, dass man erst ab November, also nach den Herbstferien, in die vielkritisierte fünftägige Quarantäne und danach zum Test muss.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte den Bürgern erst kürzlich empfohlen, im Inland statt im Ausland Urlaub zu machen. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 12 Tage

@Metti: Bitte legen Sie für Unhaltbaren behauptungen Daten aus öffentlichen, zuverlässigen Quellen vor - so lange Sie dies nicht tun, behaupte ich, dass Sie "fake news" verbreiten! Innovation ist immer elitär!!! So wie es den Airbag zunächst nur in der S-Klasse gab! Vielleicht ist Ihnen entgangen, das mittlere bzw. untere Bildungsabschlüsse eben nur 9 bzw. 10 Jahre Schule benötigen ... nachdenken, entspannen, erkennen ... Ebenso ist das politische Engagement bildungsferner bzw. bildungsarmer Schichten regelmäßig unterdurchschnittlich. Wer sich nicht engagiert, der hat auch nicht viel zu melden - außer an der Wahl-Urne.

Stefan B / Vor 13 Tage

Liebe MM dieser Beitrag ist sehr schlecht recherchiert wenn nicht gar falsch und damit gelogen. Was ist denn Unkomplizierter? Den Status meines Wohngebietes kenne ich. Den aktuellen Status des Urlaubsgebietes muss ich recherchieren. Ok im Ausland kommen eventuell ein paar Punkte hinzu.(Eher Mallorca komplizierter als Deutsches Urlaubsgebiet). Einen Test muss ich machen wenn ich in einem Risikogebiet Wohne und in ein Deutsches Urlaubsgebiet will. Bei Mallorca muss ich einen Test machen bei der Rückreise.Ohne oder mit vorheriger Karantäne ist nicht geklährt. (Eher Mallorca komplizierter als Deutsches Urlaubsgebiet). So läuft es wenn alles normal (gut) Ausgeht. Was passiert wenn nicht? Wenn ich erkranke. Urlaub in Deutschland, alles eher Unkompliziert. Urlaub auf den Balearen, da fallen mir spontan einige Fragen ein."Sprachprobleme" Rücktransport" "Behandlungskosten" "Lohnfortzahlung"...

Frage wo ist das Unkompliziertere das für die Balearen spricht

Metti / Vor 13 Tage

Majorcus: noch mehr junge Leute fliegen gern zu entfernten Destinationen. Auch eine Realität, der du dich verschließt. Du bist echt der Meinung, das die meiste Jugend es verstanden hat und umweltbewust lebt. Aussteiger aus "Fridays for Future" sagen ganz klar,das es sich mehrheitlich um eine elitäre "Gesellschaft" handelt. Meist nur Studierende und Gymnasiasten..."Niedere" sieht man nicht so gerne da. Daher gibt es nicht die Meinung der Jugend wieder, sondern nur einen Teil. Auch wenn du es gern anders siehst. Wenn daher der größere Teil dort nicht mitmacht und gern fliegt...ist deine Aussage verkehrt. Die Realität ist eine andere...ob nu Klimabewusst odee nicht.

Majorcus / Vor 13 Tage

@Metti: Sie haben recht - viele verantwortungsvolle junge Leute fahren gern in den Urlaub, mit Rad & Bahn! Giga-Tourismus ist zu Ende, weil ALLE gesehen haben, das diese Branche Ihr Personal in der Krise nicht ernährt!!!

Majorcus / Vor 16 Tage

@Peter Hübener: Sie haben so recht: "Geniale Dinge sind einfach" - STAY HOME - nur noch wenige Monate bis zum Impfstoff: www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama_die_reporter/Corona-Impfstoff-Der-aktuelle-Stand-der-Forschung,impfstoff128.html "Aktuell gibt es weltweit über 190 Projekte für die Entwicklung von SARS-CoV-2-Impfstoffen (...) Derzeit werden 42 Impfstoffkandidaten im Rahmen von klinischen Studien erstmals in Menschen an verschiedenen Studienorten weltweit erprobt (Stand: 02.10.2020) Quelle: www.nali-impfen.de/impfstoffe-sicherheit/stand-der-sars-cov-2-impfstoffentwicklung/

Metti / Vor 16 Tage

Majorcus: zur Coronahochzeit und die,von dir erhoffte Risikogebietserklärung, bist du in deinem Element um für deine Ziele hier Erklärungen abzugeben. Es wird langsam langweilig deine ewigen Tiraden über die bösen Touristen zu hören, die, nach deiner Meinung, ja alle verantwortungslose Dreckspatzen sind. Ich hoffe,das dennoch einige kommen. Klar sind es nur die,die im Homeoffice arbeiten können und Rentner. Der Tourismus wird weitergehen, ob es dir passt, oder auch nicht. Viele junge Leute fahren gern in den Urlaub...also nix mit Fridays for Future. Die Welt,die du dir vorstellst gibt es nicht und das ist auch gut so. Über Overtourismus kann man sich streiten,aber nicht über den normalen Tourismus...

Adriano / Vor 16 Tage

Tut mir leid aber ich würde auch nicht kommen wenn es um sonst wäre . Es ist zwar traurig aber es bring in der jetzigen Zeit keinem was .

Michel / Vor 16 Tage

Die Berliner könnten auch im eigenen Land Urlaub machen, die müssen ja nicht unbedingt mit LH nach Brandenburg fliegen 🤣🤣🤣. Söder wird, so denk ich, auch bald einen Zaun um die Alpen ziehen 🤷🏼‍♂️, dann bleibt als Ausweichquartier wirklich nur noch das Bundesland Mallorca - das hältst du im Kopf nicht aus, Politiker eben.

Kein Bett für Berliner in Brandenburg 12:13 Uhr

In Brandenburg gilt ein Beherbergungsverbot für Berliner. Betreiber von privaten und öffentlichen Beherbergungsbetrieben dürften solange keine Berliner Gäste aufnehmen, wie die Sieben-Tage-Inzidenz des Landes Berlin über dem Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern liege, erklärte das Brandenburger Gesundheitsministerium.

"Wir befinden uns mitten in einer neuen Welle und damit in einer Zeit, in der man auf unnötige Reisen verzichten und soziale Kontakte vermeiden sollte", erklärte die brandenburgische Gesundheitsministerin Ursula Nonnenmacher (Grüne). Von der Regelung ausgenommen sind Gäste, die einen negativen Corona-Test vorweisen können. Dieser darf allerdings nicht älter als 48 Stunden sein.

Stefan B / Vor 17 Tage

Was soll man dazu sagen??? Die Einheimische in Risiko Gebieten kasernieren, und sich auf Ausländische Gäste aus Risiko Gebieten freuen

Jose / Vor 17 Tage

Ja Deutschland......! Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht soviel mit Reisewarnungen um sich werfen...! Immer nur vor der eigenen Tür kehren! Besser ist das! Urlaub auf unserer schönen Insel ist saved, liebe Leute!