Tui rechnet mit guter Sommersaison auch auf Mallorca

| | Mallorca |
Man will nach Corona wieder richtig in die Fallen.

Man will nach Corona wieder richtig in die Fallen.

Foto: Ultima Hora

Der mit Mallorca seit Jahrzehnten eng verbundene Reisekonzern Tui rechnet mit einer starken Nachfrage nach Urlaub im Sommer 2021. „In diesem Jahr zählt Reisen zu den am stärksten vermissten Aktivitäten", sagte Marek Andryszak, der Vorsitzende der Geschäftsführung von Tui-Deutschland.

„Das merken wir besonders an den Zugriffszahlen auf Tui.com, wo sich die Bundesbürger aktuell intensiv über ihre Urlaubsoptionen im nächsten Jahr informieren". Je größer die Reiseeinschränkungen, desto höher sei die Wertschätzung für Reisen.

Neben Spanien wird auch eine rege Urlaubstätigkeit in Griechenland, der Türkei und Italien erwartet. Reisen rund um das Mittelmeer werden laut Tui im kommenden Jahr wieder verstärkt gefragt sein.

Auch Hotel-Neueröffnungen stehen an, allerdings nicht auf Mallorca. Auf der Nachbarinsel Menorca wird den Angaben zufolge ein neues Tui-Blue-Hotel eingeweiht. (it)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

andi / Vor 1 Monat

Der Konkurrenzdruck wird für Spanien stärker.

Michael Düsseldorf / Vor 1 Monat

@Majorcus Wir werden fliegen und du bleibst mit deinem Dogma zuhause. So hat jeder seine Freude :-)

Gloria / Vor 1 Monat

Es ist schwer vorstellbar , dass sich die Mallorca Touristen wieder auf ein solches hin und her einlassen wie in 2020 mal wird geschlossen dann geöffnet, dann reglementiert, dann neue Verordnungen, etc. das haben die Leute in 2020 nur ertragen weil sie eh schon gebucht hatten und aus lauter Verzweiflung ihren Urlaub retten wollten, Es wird Länder geben in denen man mit einer besseren Buchungssicherheit buchen kann, und wo man nicht das Risiko trägt Flüge wieder zug mal umzubuchen, und dabei auch noch Geld verliert, oder man geht halt doch wieder an die Nord und Ostsee oder in den Bayrischen Wald ,so wie das viele als neue Erfahrung dieses Jahr gemacht hatten, und es vielleicht gar nicht so schlecht fanden. Für ein Land und da meine ich gesammt Spanien, das die Touristen von denen sie nicht unerheblich leben, so dermassen verarscht hat wie in 2020 , kann man sich nur wünschen das der Tourismuss nachhaltig über mehrer Jahre geschädigt bleibt.

Markus Eder / Vor 1 Monat

Die TUI sollte sich ihre Traumtänzerargumente sparen und froh sein wenn sie 2021 nicht gänzlich pleite geht. Wenn die Wertschätzung für Reisen wirklich mit dem Umfang der Reisebeschränkungen steigen würde, dann hätte 2020 für Mallorca ein touristisches Traumjahr werden müssen. In Wirklichkeit war es ein einziges Desaster. Auch 2021 wird auf Mallorca schwierig bleiben und im Zeichen explodierender Insolvenzzahlen und weiter zunehmender Verarmung und Armutskriminalität stehen.

Manni / Vor 1 Monat

Auf Malle kann man die schönsten Saufgelage abhalten. Ich komme auch 2021.

Majorcus / Vor 1 Monat

@Michael Theis: Urlaub in Deutschland ist besser für's Klima, IHre Kinder und Enkel - also, wenn Sie verantwortlich handeln können ... @kallemann: 50? Hatten wir doch schon einmal - was kam danach?

Roland / Vor 1 Monat

Der Nachholbedarf an Reisen wird bei den Deutschen schon groß sein. Aber die finanziellen Corona-Folgen sollte man nicht unterschätzen, insbesondere die, welche erst noch kommen werden.

kallemann / Vor 1 Monat

Ja, ja, sich bei TUI reinklicken, um sich nach den Preisen für 21 zu erkundigen, das mache ich auch - deshalb buche ich aber noch lange nicht ! Anmerkung: Coronawert Mallorca marschiert aktuell auf die 400 zu. Über eine Buchung könnte man bei 50 vorsichtig nachdenken ...

Michael Theis / Vor 1 Monat

Wir werden unterteilen in geimpft, nicht geimpft. Das dann noch mit einem Test zusätzlich abgesichert und dann kommt die Reisewelle wieder. Alle bereiten sich darauf vor. Deshalb ist die Prognose plausibel.

Majorcus / Vor 1 Monat

UNseriöse Langrist-Prognose - der zunehmende Anteil der Unvernünftugen wird die Hoffnung zerstören - die bezahlten Trolle aus St. Petersburg freut das! :-(