Tui-Chef erwartet "weitgehend normalen" Urlaubssommer

| | Mallorca |
Tui-Chef Fritz Joussen.

Tui-Chef Fritz Joussen.

Foto: Archiv Ultima Hora

Trotz der Corona-Krise geht der Tui-Konzern in diesem Jahr von einem "weitgehend normalen Sommer" beim Reiseverkehr auch Richtung Mallorca aus. Um eine optimale Auslastung zu erreichen, werde man allerdings nur rund 80 Prozent so viele Flugreisen wie in früheren Jahren anbieten, kündigte Fritz Joussen, der Vorstandschef des Touristikriesen aus Hannover an. In den Sommerferien sei es daher wahrscheinlich, "dass die Jets auf manchen Strecken im Mittelmeerraum schnell ausgebucht sind", sagte er der Zeitung "Rheinische Post". Tui will nach seinen Worten in diesem Jahr auch alle 16 Kreuzfahrtschiffe des deutsch-britischen Konzerns wieder einsetzen.

"Alle unsere Marktforschungen zeigen, dass es eine enorme Sehnsucht der Menschen gibt, nach dieser schwierigen Corona-Zeit wieder schöne Reisen machen zu können", so Joussen. Es gebe hier einen "hohen Nachholbedarf".

Der Tui-Chef rechnet nach eigenen Worten damit, dass die kürzlich gestarteten Impfungen gegen das Coronavirus schon bald Reisebeschränkungen unnötig machen werden: "Wenn wir die besonders gefährdeten Gruppen vor einer Infektion geschützt haben, können die Einschränkungen insgesamt stark fallen."

Erst 2022 sei allerdings damit zu rechnen, dass die Tourismusbranche wieder an das Niveau des Rekordjahres 2019 anknüpfe. 2021 werde allein wegen eines zu erwartenden schwachen ersten Halbjahres noch ein "Jahr des Überganges".

Gegenwärtig gäben Urlauber mehr für Reisen aus, berichtete Joussen. Ein Grund sei, dass Gutscheine für 2020 stornierte Reisen eingelöst würden. "Die Kunden buchen hochwertiger. Viele haben zusätzlichen Spielraum im Budget, wählen dann ein 5- statt das 4-Sterne-Hotel."

Er sei sich sicher, dass sich das Urlaubsgeschäft deutlich schneller erhole als das allgemeine Reisegeschäft inklusive Geschäftsterminen: "Videokonferenzen ersetzen weiterhin so manches Gespräch, aber ein Urlaubserlebnis lässt sich nicht digital ersetzen."

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 12 Tage

@Adriano : Vorbildlich & verantwortungsbewusst!

Adriano / Vor 12 Tage

Ein weitgehend normaler Urlaubssommer ??? Hätte ich nicht 2019 Gebucht und 2020 Umgebucht würde ich bestimmt nicht auf meine Lieblingsinsel fliegen !!!! Sollte ich bis August nicht meine Corona Impfe nicht bekommen werde ich auf 3 Wochen Mallorca verzichten trotz einer Anzahlung von 800 Euro !!!!

Hajo Hajo / Vor 12 Tage

Das führt seine Meinung ad absurdum, aktuell =

# Staatshilfe: Tui-Aktionäre stimmen neuem Rettungspaket zu ...www.zdf.de › Nachrichten › Wirtschaft...Trotz finanzieller Hilfen vom Bund in 2020 stand Tui erneut vor der Pleite. Die Aktionäre haben einem ...

Hajo Hajo / Vor 12 Tage

Mein Gott, wo lebt der ? Gemäß den Nachrichten über das Impfdosen Chaos kann er sich doch ausrechnen, wie lange es dauert die angestrebten 60% der Bevölkerung bis zur "Herdenimmunität" ZWEIMAL zu impfen? 49 Millionen Patiienten müssen ZWEIMAL zur Impfung und das kann je Andrang bis 6 Wochen dauern die 2. Impfung zu erhalten.

Meiner Schätzung nach geht das weit über die Saison hinaus selbst dann, wenn man weitere Impfstoffe zulässt und kauft und bis die dann eintreffen dauert es auch wieder. Auch wenn man die Hausärzte in die Impfungen vor Ort einbezieht, wird es m.M.n. bis in den Herbst dauern. Die Saison kann sich der TUI-Chef abschminken. Er kann froh sein wenns 30% werden. Es gibt ja auch noch andere Veranstalter und Länder die Urlaub zum halben Preis von Mallorca bieten. Die Peise hier sind ja der Hammer. tester mal. Anders Bulgarien, Türkei, Ägypten, Nordafrika, etc.

Majorcus / Vor 13 Tage

@emmdee: Ein bisschen Wirecard ?

emmdee / Vor 14 Tage

Es wäre nicht das erste Mal, dass der Chef von TUI mit Vorhersagen in der Coronakrise in 2020 falsch gelegen hat. Egal, ob Neustart auf Mallorca und den Kanaren im Sommer, Herbst und Winter, der geplante Einsatz von Kreuzfahrtschiffen in verschiedenen Destinationen: Mit wenigen Ausnahmen hat letztlich immer das Virus die Oberhand behalten.

Besonders bemerkenswert allerdings seine Feststellungen in Zusammenhang mit gewährten Krediten in Höhe von bisher rund 4,8 Milliarden Euro: Sein Unternehmen sei vor der Coronakrise finanziell gut aufgestellt gewesen. Das sahen schon Anfang 2020 vor der Krise etliche Medien und Beobachter mit Einschränkungen und verwiesen auf Gewinneinbrüche:

t-online.de/finanzen/news/unternehmen-verbraucher/id_86977356/tui-gewinn-bricht-um-fast-die-haelfte-ein.html

Majorcus / Vor 14 Tage

@Son Vidarius: Zu Ihrer Person und Ihrem Verhalten erlaube ich mir auf www.mallorcamagazin.com/nachrichten/lokales/2021/01/03/86759/gesundheitsministerin-coronalage-auf-mallorca-stabilisiert-sich-etwas.html zu verweisen - kwt. @Asterix: Leider muss ich Sie enttäuschen - wir können kein Land zu 51% als unser Eigentum bezeichen. Außerdem, das mag für Sie neu sein: https://de.wikipedia.org/wiki/Alpen Außerdem: bei wie vielen Mahlzeiten erhält der Gast tatsächlich mallorquinische Küche hoher Qualität in den Hotels?

rocco / Vor 14 Tage

Der Herr würde auch gerne verkaufen, dass Zitronenfalter Zitronen falten. Aber er muss ja so sprechen - alles andere wäre ja kontraproduktiv.

Asterix / Vor 15 Tage

@Majorcus: Sie sind richtig stolz auf ihr Land, was ? Besseres Essen, bessere Betten, das ist Ihre persönliche subjektive Meinung ( alles deutsche ist gut ). Viele sehen das anders. Auch lieben viele die mallorquinische Küche. Daher sind Ihre Kommentar hier nicht objektiv.

Son Vidarius / Vor 15 Tage

@Majorcus, besseres Essen und bessere Betten? So kann nur jemand sprechen, der die Insel weder richtig schreiben kann, geschweige denn schon mal dort war und mallorquinische Küche kennt oder kochen kann oder in der Lage ist, unfallfrei in einem 5* Hotel einzuchecken