Busfahrer auf Mallorca erhalten drei Millionen Euro Corona-Hilfe

| |
Transportunternehmen erhalten von der Balearen-Regierung Hilfe, um Arbeitsplätze zu sichern.

Transportunternehmen erhalten von der Balearen-Regierung Hilfe, um Arbeitsplätze zu sichern.

Busfahrer und Transportunternehmen auf Mallorca und den anderen balearischen Inseln erhalten drei Millionen Euro Corona-Soforthilfe. Das hat die Balearen-Regierung um Präsidentin Francina Armengol am Mittwoch beschlossen.

Mit dem Geld sollen von der Corona-Pandemie gebeutelte Transport-Unternehmen auf den Inseln vor der Pleite bewahrt werden. Der in der Balearen-Regierung zuständige Minister für Verkehr und Mobilität, Josep Marí, sagte: "Es geht darum, Arbeitsplätze zu sichern."

Die Transport-Branche soll durch die Hilfen stabilisiert werden, nachdem sie praktisch ein Jahr kaum Umsätze gemacht habe, heißt es von Seiten der Regierung. Auch Taxifahrer sollen von dem Geld profitieren. Der Präsident des Transport-Verbandes FEBT, Rafael Roig, sagte: "Es ist positiv, dass uns geholfen wird, aber das ist noch nicht ausreichend." (ps)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Steven / Vor 1 Monat

Seht gut. Hoffe das Geld fliesst schnell

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

Nicht die Busfahrer bekommen Hilfe, sondern die Transportunternehmer.

Roland / Vor 1 Monat

Ich glaube aber kaum, dass der Bedarf noch einmal auf das Niveau von 2019 hochgeht.