Tuifly zieht Start der Ferienflüge nach Mallorca vor

| Mallorca |
Startender Tuifly-Jet.

Startender Tuifly-Jet.

Foto: Ultima Hora

Die deutsche Ferienfluglinie Tuifly zieht ihren Beginn der Flüge nach Mallorca um eine Woche vor. Wie das Unternehmen mitteilte, starten die ersten bereits am Sonntag, 21. März, in Hannover, Düsseldorf und Frankfurt. Ursprünglich hatte das Unternehmen den 27. März ins Auge gefasst.

Die Fluggesellschaft spekuliert darauf, dass die deutsche Regierung zumindest die Balearen demnächst von der Liste der Corona-Risikoländer nimmt. Das würde bedeuten, dass die Quarantänepflicht für Urlaubsrückkehrer entfällt.

Tuifly ist wie andere Airlines bereits seit vielen Jahren eng mit Mallorca verbunden. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

M / Vor 7 Monaten

@Tacheles: Zumindest nicht auf Ihrem Niveau, Wildfremde zu Duzen.

Tacheles / Vor 7 Monaten

M@ wie blöd biste denn? Wenn die nicht geimpft werden sind sie doch nicht geschützt nee und können andere anstecken.

M / Vor 7 Monaten

@Hajo Hajo: "# AstraZeneca-Impfstoff auf Mallorca vorerst nicht für über 55-Jährige" der Witz war gut ;-)

Hajo Hajo / Vor 8 Monaten

Son Vidarius@ Haben die Einheimischen einen PCR Test, wenn sie jetzt wieder die Märkte und Lokale besuchen dürfen und mit dem ÖPNV fahren? NEIN ! Diese haben auch keinen Test dabei = Flüchtlingsboot vor Insel Cabrera bei Mallorca entdeckt.

Und was ist hier noch möglich =

# Einkaufszentren können auf Mallorca ab 13. März auch samstags öffnen

# AstraZeneca-Impfstoff auf Mallorca vorerst nicht für über 55-Jährige

# Polizisten lösen zahlreiche Trinkgelage von Jugendlichen auf Mallorca auf

# Überfüllter Strand Cala Major in Palma geräumt

Also, wer muss sich jetzt vor wem schützen?

M / Vor 8 Monaten

@Son Vidarius: Erklären Sie mir mal als Chef-Dumpfbacke, wie die Mutationen aus Brasilien, Südafrika und Britannien auf die Inse gelangt sind ... ;-) "Alle Einreisenden müssen Test vorlegen." - komisch, wenn so lasch(et) kontrolliert wird .... Welfen Sie mal einen Blick nach Brasilien ... Außerdem geht jetzt fff erst richtig los!

Son Vidarius / Vor 8 Monaten

@Majorcus, erklären Sie mir als Chefpaniker mal, wie der Austausch der angeblich gefährlicheren Varianten gehen soll. Alle Einreisenden müssen Test vorlegen. Man merkt bei manchen Usern, dass sie Panik davor haben, dass die Grippewelle fast vorbei ist. Schließlich definieren sie sich ausschließlich damit. Nennt man auch Lauterbach-Syndrom 🤣

M. / Vor 8 Monaten

irgendwie muss der Austusch der gefährlicheren Mutationen doch voran zu bringen sein ...

Roland / Vor 8 Monaten

Dann muß sich aber in ein paar Tagen die Corona-Welt in DE und auf Mallorca drastisch verändern, wovon aber nicht auszugehen ist.