Urlauber sollen beim Hotel-Check-in auf Mallorca Selbstverpflichtung unterschreiben

| Mallorca |
Hotels an der Playa de Palma.

Hotels an der Playa de Palma.

Foto: Ultima Hora

Wer auf Mallorca in einem Hotel oder in einer Ferienwohnung eincheckt, muss beim Einchecken ein Dokument unterzeichnen, in welchem versprochen wird, dass man aus einem Haushalt stammt. Nur so wird es möglich sein, in einem Zimmer unterzukommen, wie die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora am Freitag meldete.

Die Balearen-Regierung schreibt während der Ostertage zwischen dem 26. März und dem 11. April vor, dass nur Personen, die auch in Deutschland zusammenleben, auch auf der Insel unter einem Dach unterkommen können. Da dies jedoch nicht kontrollierbar ist, wird das Schreiben mit der Selbstverpflichtung eingeführt.

Damit verhindern die Hoteliers, dass ihnen bei Zuwiderhandeln wie ursprünglich geplant Bußgelder auferlegt werden können. Der Chef des Kettenhotelverbandes ACH, Gabriel Llobera, sagte dazu, dass man darauf baue, es allein mit Urlaubern mit negativem PCR-Testergebnis zu tun zu bekommen.

Seit Sonntag ist Mallorca für Deutschland kein Risikogebiet mehr. Für Urlauber bedeutet das, dass die Quarantäne- und Testpflicht in der Bundesrepublik entfällt.

Unterdessen teilte die Arbeitsvermittlungsagentur Randstad mit, dass man für die Ostertage im Hotelbereich mit fast 4000 Arbeitsverträgen rechne. Dies entspreche dem Niveau des vergangenen Jahres, als es in Spanien einen Lockdown gab. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Michael Düsseldorf / Vor 7 Monaten

@Pedro Ich könnt ja wild whatsapp-nachrichten schreiben oder zoomen ;-)

M / Vor 7 Monaten

@wala: Der Lockdown wird füher kommen! Demnächst in Bierkönig & Megapark: Selbstverpflichtung, mindestens ein, maximal drei getrnke zu konsumieren xD

DerMaxl / Vor 7 Monaten

Wahrscheinlich ist es garnicht mal so einfach so viele Leute kurzfristig zu finden. Auf zum Beispiel den Kanaren(und wahrscheinlich nicht nur dort) nehmen jene, die gerade in ERTE sind, häufig die ihnen angebotenen Jobs aus Sicherheitsgründen garnicht an, denn wenn der Job nach einem Monat wegen irgendeiner neuen irrsinnigen Massnahme wegfällt, und es wieder zu 4-5 Monaten Wartezeit kommt, bis Arbeitslosengeld/ERTE bewilligt wird, verhungert man schlicht und einfach.

Da die Kernkompetenz dieser Regierung beim Abstrafen der Bürger und dem Erfinden vollkommen sinnbefreiter Massnahm liegt, aber nicht darin die Verwaltung auch nur annähernd im Griff zu haben, kommt es zu dieser absurden Situation, dass man es sich garnicht leisten kann mit halbwegs gutem Gefühl einen Job annehmen zu können, wenn man nicht zumindestens für ein halbes Jahr finanzielle Reserven hat.

Wenn es nicht so traurig wäre, käme man ja aus dem Lachen ob dieser Obskurität garnicht mehr raus. Diese Regierung kriegt so echt garnichts auf die Reihe, und bei Interviews, wenn es um die absurd hohen Strafen geht, wird in einem Duktus gesprochen, den man eher von den Halbstarken 16jährigen auf dem Schulhof kennt, aber doch nicht von erwachsenen, halbwegs gebildeten Menschen. Furchtbar.

Olli / Vor 7 Monaten

Noch ein Vorschlag,... man sollte Listen verteilen, damit die Gäste sich gegenseitig aushören und denunzieren. Vielleicht 5% Rabatt gewären, wenn man jemand anschwärzt! Es gibt doch bestimmt mehr als genug Deutsche die das machen würden um ein paar Euro sparen zu können. In der DDR hat es doch auch 40Jahre funtioniert!

Pedro / Vor 7 Monaten

und wenn ich jetzt mit meiner Geliebten ein paar wilde Tage auf Mallorca verbringen will , braucht es dann einen Trauschein ?

andi / Vor 7 Monaten

Da hilft nur Impfen.

M / Vor 7 Monaten

@wala: Der Lockdown wird füher kommen! Demnächst in Bierkönig & Megapark: Selbstverpflichtung, mindestens ein, maximal drei getrnke zu konsumieren xD

Roland / Vor 7 Monaten

Was eine kleingeistige Welt.

Dauer-Lockdown, dritte Welle in DE. Umsatzeinbruch: Wie bei Unternehmern der Frust wächst. Ein Jahr nach dem ersten Lockdown sind viele Unternehmer erschöpft. Sie sehnen sich nach Perspektiven – und Politikern, die Probleme lösen.

Roland / Vor 7 Monaten

"Seit Sonntag ist Mallorca für Deutschland kein Risikogebiet mehr. Für Urlauber bedeutet das, dass die Quarantäne- und Testpflicht in der Bundesrepublik entfällt."

Das kann sich morgen schon ändern.

ros / Vor 7 Monaten

@S.Meier Entschuldigung angenommen! Entspanntes Wochenende in die Runde.