Robert-Koch-Institut rät von Reisen nach Mallorca ab

| | Mallorca |
Von Reisen nach Mallorca an Ostern raten deutsche Behörden ab.

Von Reisen nach Mallorca an Ostern raten deutsche Behörden ab.

Foto: ARCHIVO

Das Robert-Koch-Institut (RKI), Deutschlands oberste Gesundheitsbehörde, rät generell von Reisen in den Osterferien und damit auch nach Mallorca ab. Das ist das Ergebnis einer Pressekonferenz am Freitag in Berlin.

RKI-Vizechef Lars Schaade bat die Deutschen, sich am Osterfest, das in zwei Wochen stattfindet, nur im engsten Umkreis zu bewegen. Damit rät er besonders von internationalen Reisen etwa nach Spanien und auf die Balearen ab.

Deutschland befindet sich nach seinen Worten gerade in der dritten Welle. Schaade sagte, dass Kontake der Treiber dieser seien. Erst am Freitag vergangener Woche hatte das RKI die Balearen von der Liste der Risikogebiete genommen. Deshalb wird nicht mehr offiziell vor Reisen nach Mallorca gewarnt. (ps)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Uwe / Vor 21 Tage

@Chris also bis heute habe ich hier an der playa de palma keine brüllenden Touristen gesehen und ich geh täglich mit dem hündchen an der playa spazieren. Mir sind meisstens nur urlauber entgegen gekommen die locker und gemütlich spazieren gehe. Im gegenteil mir fallen einige spanier auf die in grösseren gruppen ohne abstand und mit maske am kinn sich lautstark unterhalten oder in den geöffneten cafes und restaurants auf gruppen kuscheln machen.

Siegfried Stein / Vor 22 Tage

Ich sach' mal so, sicherlich gibt es auf Mallorca genug Tierärzte, so brauchen sie keine aus Deutschland.

micha / Vor 22 Tage

ganz einfach: alle Rückkehrer Kostenplichtig Testen und 14 Tage in Qarantäne !

Klaus Diekmann / Vor 22 Tage

Nachdem die deutsche Presse eine hässliche Neidkampagne gestartet hat und mit Schlagzeilen wie „Der Ballermann füllt sich wieder“ oder ..“ein 2. Ischgl“ anheizt, nehmen die Spitzenpolitiker, die sich im Wahlkampfmodus befinden, das Thema gerne auf, weil sie meinen damit Punkten zu können. Wieder einmal zeigt sich hier die Willkür der Politik, die nicht in der Lage ist eine faktenbasierte Risikobewertung durchzuführen und lieber auf totale Risikovermeidung setzt. Damit wird nicht nur die deutsche Wirtschaft zerstört, sondern auch die Glaubwürdigkeit der Regierenden bei der Bevölkerung.

Zu den Fakten: Alle Mallorcareisende aus Deutschland haben einen PCR-Test gemacht, die Wahrscheinlichkeit, dass Infizierte mitreisen ist minimal. Hohe Hygienestandards auf den Flughäfen sorgen dafür, dass das Anstehen nicht mehr gefährlich erscheint, als das Anstehen an der Aldi-Kasse. Im Flieger wird Maske getragen, Klimaanlagen mit HEPA-Filteranlagen sorgen im Flieger für Reinraumluftqualität. Mallorca hat aktuell eine Inzidenz von 20, es gelten strenge Hygienevorschriften, wie Maskenpflicht auf der Strasse, Restaurantschließung um 17:00, Ausgangssperre ab 22:00. Strenge Auflage in Hotels und Restaurants. Sauftourismus findet nicht statt. Ich bin sicher, dass die Guardia Civil streng kontrolliert. Haushalt müssen in Hotelzimmern, Häusern oder Fincas unter sich bleiben. Warum also eine Quarantäne und zusätzlich Tests bei Wiedereinreise in Deutschland. ? Da faktisch keine vernünftigen Argumente dafür gibt, ist das für mich nicht mehr, als eine Sanktionsmaßnahme, die zur Abschreckung dienen soll. Jetzt erst Recht – meine Finca wartet !!!

Chris / Vor 22 Tage

Sobald die Reisefreiheit ausgesprochen wurde, gab es den Run auf Reisen, im speziellen nach Mallorca. Die ersten Touristen fielen jedoch schon deshalb auf, weil man sie von Weitem brüllen hörte. Dann die Maske unter der Nase und in der Gruppe geraucht, ohne irgendwelche Gedanken an Abstand oder Regeln. Das werden leider keine Einzelfälle sein, denn spricht man höflich und freundlich die Leute an, wird aggressiv zurück geantwortet, was geht dich das an! Uns geht das ALLE an, wir wollen, nicht wieder Monate eingesperrt sein, wir wollen gesund bleiben und die Menschen die Arbeit haben können sich auch wieder Lebensmittel leisten. Urlaub ja, bitte mit Vernunft , und Weiterdenken, auch für den Rest der Saison auf der Insel. Danke

Samu / Vor 22 Tage

RKI hat Covid19 gezielt kleingeredet im Herbst 2019. RKI war gezielt gegen Masken, RKI hat den Wahn des I-Wertes hoffähig gemacht. Und das gleiche RKI weigert sich durch pseudowissenschaftliche Aussagen denselben I-Wert als Basis von Lockerungen zu nehmen. Also China fein aus der Verantwortung für Millionen von Opfer. Heiko Maas wegen fehlender Einreiseregelungen im Janusr 2020 tut, als habe er mit den unfassbaren Folgen seines Fehlers nichts zu tun. Das Öffentlich Rechtliche schweigt wie immer, wenn die Lieblinge aus dem links-grünen Lager scheiss bauen.

RKI mit Wieler und Co sowie Drosten , stehen für Willkür. Für Freiheitsentzug. Für Verletzung der menschlichen Grundrechte

Guido / Vor 22 Tage

Ich rate generell davon ab, dem RKI (welches bereits im Dritten Reich das Nazi Regime unterstützt hat https://www.aerzteblatt.de/archiv/61944/Robert-Koch-Institut-Mitgemacht-oder-geschwiegen ) irgendwas zu glauben !

5342 / Vor 22 Tage

Und das Problem ist?

Michael / Vor 23 Tage

Mallorca hat eine wesentlich niedrigere Inzidenz als jede Region in Deutschland. Jeder Einkauf in Duisburg ist gefährlicher als ein Urlaub auf den Balearen. Bei Einreise besteht Pflicht zum Nachweis eines aktuellen PCR-Tests, zusätzlich wird die Temperatur kontrolliert. Hinzu kommen unzählige Regeln für Geschäfte, die Gastronomie und selbst draußen gilt Maskenpflicht. Als Cherry-on-top erwartet die Urlauber eine nächtliche Ausgangssperre. Auch das Argument, dass man hier auf Menschen aus anderen Regionen der Welt träfe und so das Ansteckungsrisiko steigere, greift ins Leere. Alle haben die gleichen Auflagen zu erfüllen. Wenn Sie nachher einkaufen gehen, dann treffen Sie dort auch auf Menschen aus allen möglichen Stadtteilen. Stadtteilen mit möglicherweise wesentlich höherer Inzidenz. Ohne PCR Test. Ohne Gesundheitscheck. Échantillon sans valeur – Muster ohne Wert.

Ute Lemmerhirt / Vor 23 Tage

Bin mal gespannt ob sich Merkel dieses Jahr zu Ostern wieder einen Urlaub auf La Gomera gönnt.