So startet der Robinson Club auf Mallorca in die zweite Corona-Saison

| Mallorca |
410

Der Robinson Club Cala Serena liegt an der Ostküste. Die Unterkunft verfügt über 589 Betten in 301 Zimmern.Fotos: Robinson Club

Mallorca ist seit dem 14. März kein Risikogebiet mehr. Ein großes Aufatmen, vor allem in der Hotel- und Gastronomiebranche.

Auch an der Küste von Cala d’Or im Inselosten haben sich Hoteliers nun vorbereitet. Unter ihnen: der Robinson Club Cala Serena. Das Clubhotel gehört zur deutschen Tui-Gruppe und liegt an der türkisfarbenen Bucht Cala Serena.

Am 20. März ging es dort los. Im Oktober hatte die von der 44-jährigen Clubdirektorin Tina Grünold geleitete Anlage Anlage aufgrund der Corona-Krise zumachen müssen. Dank der guten Nachricht aus Deutschland blickt sie aber nun positiv in die Zukunft: „Wir sind mit der aktuellen Buchungssituation enorm zufrieden. Auch für den Sommer ist die Buchungslage schon jetzt sehr gut.”

Damit der Mallorca-Urlaub für alle Reisenden auch in vollen Zügen genossen werden kann, setzt das Hotel auf ein umfangreiches Hygienekonzept. Dieses wurde bereits in der vergangenen Saison 2020 umgesetzt. Schon am Check-in wird bei jedem ankommenden Gast mithilfe einer Wärmekamera Fieber gemessen. Zusätzlich wird jeder Mitarbeiter regelmäßig auf Covid-19 getestet.

Wer als Mallorca-Resident im Robinson Club Urlaub machen möchte, muss mindestens einen negativen Antigentest vorweisen. „Die Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeiter steht an erster Stelle”, bestätigt Tina Grünold. Außerdem wird das Zimmer mit einer speziellen Nebelmaschine desinfiziert. Speise- und Getränkekarten sind mithilfe einer App und QR-Codes abrufbar. Im Büfettbereich werden Schutzwände eingesetzt. Zudem kontrolliert ein Hygiene- und Sicherheitsbeauftragter den Ablauf des Frühstücks- und Abendservices. Im gesamten Club gilt Maskenpflicht. Weiterhin werden auch Sport- und Freizeitaktivitäten, sowie Kinderbetreuung angeboten. „Alle Aktivitäten finden hauptsächlich draußen an der frischen Luft und in kleinen Gruppen statt”, erläutert Tina Grünold.

„Wir wollen es unseren Gästen so angenehm und einfach wie möglich machen. Durch unsere App kann man so zum Beispiel bereits vorab seinen Lieblingsplatz für den Abend im Restaurant reservieren.”

Im Krisenjahr 2020 kam dem Clubhotel vor allem die Teilnahme an dem Tourismus-Pilotprojekt zugute, welches im Juni 2020 initiiert wurde. „Damals waren im Juli rund 500 Gäste einquartiert”, erinnert sich Tina Grünold. Erst im September und Oktober wurde die Situation aufgrund der europaweiten Reisebeschränkungen und ansteigender Corona-Ansteckungszahlen dann immer komplizierter. „Normalerweise sind wir ein Ganzjahresbetrieb. Wir hoffen, das auch in diesem Jahr wieder umsetzten zu können. Allerdings kann man das derzeit noch nicht einschätzen. Zum jetzigen Zeitpunkt planen wir mit den regulären Öffnungszeiten”, sagt Grünold.

Wie die Saison verlaufen wird, bleibt für alle Hoteliers weiterhin ungewiss. Abseits der wirtschaftlichen Entwicklung hoffen Tina Grünold und ihr Team auf eines: „Die Ansteckungszahlen sollen niedrig bleiben und alle Menschen auf der Insel endlich wieder arbeiten können. Das ist derzeit mein Herzenswunsch.”

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Rapitero / Vor 7 Tage

@Michaela: Ich wollte nicht respeklos erscheinen. Danke für Ihren post. Entschuldigung! Ich denke nur, dass sich viele in Deutschland einfach nicht richtig hier auskennen. Nach mittlerweile fast 22 Jahren in Spanien habe ich viel gesehen. Aber noch NIE so viel Disziplin wie in den letzten Monaten auf Mallorca. Auch wenn die Presse was anderes berichtet. (ausgenommen der „Arzt“ mit den PCR Tests etc) Es läuft eigentlich gut hier. Und wir haben niedrige Zahlen. Ich hoffe für uns Residenten, Ulauber und vor allem für meine geliebten Mallorquina nur das BESTE!!! @Stefan Meier: Wie geil!!! Warmduscher!!! Alles kleine Prinzessinnen hier. Ich war schon im Februar plantschen… @Darkaa: Cluburlaub ohne SPA??? Du, dass geht ohne Ende, und das auch auf den Kanaren, Festland und in der ganzen Welt. Ein Spa(R) gibt’s hier an jeder Ecke. Alle offen. Muss man immer nur in die warme Dusche? Wir müssen jetzt damit erstmal klar kommen und uns an die Regeln halten… Ich hoffe wir bekommen das ALLE hin. LG

M / Vor 7 Tage

Und wann beginnt die Corona-Hochsaison? Im spanischen Wahlkampf ist doch alles Andere wichtiger als Gesundheit ... P.S.: Danke an meine Fans, die meine Kommentare schon herbeisehnen xD

Michaela / Vor 7 Tage

@Rapitero: ich habe niemanden etwas vorgeworfen. Ich habe nur gedacht, dass der Robi bestimmt nicht so gut wie immer gebucht ist. Frau Grünold habe ich auch schon kennengelernt und es ist eine sehr nette Dame und hat den Robi bestimmt im Griff. Nur Urlaub im Moment ist eben kein Urlaub ! Trotz allem wünsche ich der Insel, dass Sie schnell wieder auf die Beine kommt. Ich pers. werde wohl erst 22 wieder nach Mallorca kommen. Dann vielleicht auch wieder in den Robi. Lg an Alle

Stefan Meier / Vor 7 Tage

@Darkaa Warmduscher? Im Frühfrühling Urlaub auf Malle, aber dann nicht im Meer baden? Nimm die Badewanne zu Hause. da haste dann Deinen Spa.

Darkaa / Vor 7 Tage

Zur Zeit sind Indoor Pools und SPA doch noch wegen Corona geschlossen. Es ist auch noch offen wenn hier wieder Leben einkehrt. Ein Cluburlaub ohne SPA und ohne schwimmen zu können!? Wer braucht denn sowas ? Auch wenn bezügl Sicherheit viel getan wird.

Rapitero / Vor 7 Tage

Hallo alle zusammen. Ich denke, es wird hier manchmal zu viel Schwarzdenken in diesen Foren angeregt. Das der Robinson Club Gäste empfängt ist doch super. Hoffentlich machen bald mehr Hotels auf mit den gleichen Konzepten und Sicherheitsstandards. Von wegen Pipi Langstrumpf, Erdowahn, Traumtänzer!!! Oder dir Managerin Frau Grünold „geschönte“ Zahlen vorzuwerfen!!!?? Ich war selber mit meiner Familie oft in Robinson Clubs und auch in Hotels, die auch der TUI Gruppe angehören. Auch habe ich Frau Grünold kennengelernt und ich denke da können einige in BRD mal eher vor Ihrer eigenen Tür kehren gehen. Das konzept ist „frei“ und „unkompliziert“!!!??? JA, denn ich kenne dieses und andere Hotels seit Jahren als Gast und ehemaliger Mitarbeiter. Vielmehr kann man saagen, dass sich dieses Hotel Gedanken gemacht hat, wie wir hier auf der Insel alle wieder auf die Beine kommen. In diesem Laden wird extrem viel WERT auf Hygiene gelegt und auch das Wohl der Gäste und Mitarbeiter. @Majorcus, bitte keinen Kommentar @Michaela, noch weniger Kommetare @RCSN und das Team von Frau Grünold. Ihr seid dufte und ich wünsche euch alles Gute!!! Macht weiter so!!! @Der Robi, Wie geht’s Sybille? @ALLE: mit weisser Maske im Gesicht bekommt man sehr gute Farbe!;-)

Stefan Meier / Vor 8 Tage

Warum glaubt @Michaela eigentlich entscheiden zu dürfen, wer hier schreiben darf. Maskenpflicht gibts doch selbst bei Erdowahn. Da wird es schwierig, wenn es nicht der Urlaub auf Balkonien werden soll. Letztlich wird die Maske wohl zukünftig Teil des Lebens sein, wie Seife und Deo. Da haben die ersten Höhlenbewohner wohl auch gesagt, brauchen wir nicht, ist unnütz. Wer Maske trägt, lebt länger.

Michel / Vor 8 Tage

Pippi Langstrumpf macht sich au die Welt, wie sie ihr gefällt, andere saufen sich die Welt schön. Die Kneipen werden mit take a way reich 🤑 und niemanden wird es schlechter gehen, jetzt warte ich nur noch auf die blühenden Landschaften.

Irgendwann klingelt dann der Wecker und alle Traumtänzer wachen auf 🙈, manchmal frage ich mich, wozu bestimmte Menschen das komische Ding zwischen den Ohren haben 🤷🏼‍♂️

# Klausa / Vor 8 Tage

Der nächste Lockdown steht schon in den Startlöschern. Auf Mallorca werde ich nie wieder Urlaub buchen weil ich keine Lust habe im Sommer bei 29 Grad draußen mit Maske rumzulaufen. Mallorca Urlauber kann man gut erkennen weil über der Nase alles braun und ab nase unten alles weiss

Michaela / Vor 8 Tage

Gehört zur deutschen TUI-Gruppe ? Ist diese nicht weit weg von der Pleite ? Und nochmal: Was ist das für ein Urlaub, die ganze Zeit im Hotel mit Maske rumzulaufen ? Ich kann mir persönlich die guten Buchungszahlen von Frau Grünold nicht vorstellen! Der Robi auf Mallorca stand immer für Freiheit und unkomplizierten Urlaub. Das ist meiner Meinung nicht gegeben ! @M=Majorcus, bitte Ruhe -keiner möchte Ihren Kommentar lesen