Balearen gehen gestärkt in internationale Tourismusmesse Fitur

| Palma, Mallorca |
Der Stand der Balearen auf der Fitur.

Der Stand der Balearen auf der Fitur.

Foto: J. Sevilla

Mallorca und die Balearen präsentieren sich von heute an auf der internationalen Tourismusmesse Fitur in Madrid. Sie wird vom spanischen Königspaar Felipe und Letizia eröffnet. Auch die balearische Ministerpräsidentin, Francina Armengol, tritt in der Hauptstadt auf. Fitur wurde vom Januar in den Mai verlegt.

Die balearischen Inseln gehen gestärkt in die bis Sonntag dauernde Veranstaltung, die digital wie in Präsenz stattfindet. Sie steht im Zeichen der Corona-Pandemie und soll den Tourismus reaktivieren. Die Balearen weisen die zweit niedrigste 14-Tage-Inzidenz in Spanien auf. Nur die autonome Region Valéncia, die ebenfalls ein beliebtes Reiseziel vieler inländischer wie ausländischer Urlauber ist, steht noch besser dar.

Die positive Corona-Lage auf den Balearen lässt den Archipel auch im internationalen Vergleich gut dar stehen. Zwar sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz in beliebten Urlaubsländern wie Griechenland, Türkei und Frankreich stetig. Doch keines der Länder liegt wie die Balearen unter 50.

Am Freitag stellt der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez den Impfreisepass der Europäischen Union auf der Messe vor. Das offiziell Grünes Zertifikat genannte Dokument befindet sich noch in Arbeit und soll Ende Juni an den Start gehen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hans Georg Ziegler / Vor 4 Monaten

Große Teile der Bevölkerung sind dumm. Da haben Sie vollkommen Recht.

M / Vor 4 Monaten

@Heike Müller: Rassismus!

Heike Müller / Vor 4 Monaten

Jetzt dürfen geimpfte Festlandspanier ohne Test auf Mallorca einreisen. Was ist der Unterschied zu einem geimpften Ausländer?

Roland / Vor 4 Monaten

Ich habe meine Zweifel an diese Inzidenz-Zahlen.

M / Vor 4 Monaten

"Die gute Corona-Lage auf den Balearen (...) internationalen Vergleich (...) Griechenland, Türkei und Frankreich stetig. Doch keines der Länder liegt wie die Balearen unter 50." Ob es der Patientin zumutbar ist, zu offenbaren, dass "Balearen" kein eigenständiges Land, sonder teil Spaniens ist - Inzidenz: 71,2

Wer derart "Äpfel mit Birnen" vergleicht, der hält sein Publikum für dumm!