Es kommen mehr Urlauber auf die Insel als noch vor ein paar Wochen. | Pilar Pellicer

18

In den vergangenen Wochen haben auf Mallorca viele bisher noch geschlossene Hotels aufgemacht. Vielleicht zu viele. Wie die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora berichtet, befinden sich jetzt viele Hoteliers in einem Preiskrieg.

Der Grund: Es sind zwar mehr Touristen auf der Insel, aber nicht so viele, dass jeder Hotelbetrieb ein großes Stück vom Kuchen abbekommen kann. Dies führe zu einem Preisdumping und Rabatten bis zu 40 Prozent.

Allein in der vergangenen Woche hätten 70 weitere Beherbergungsbetriebe geöffnet. Rund 82 Prozent aller Hotels empfangen zurzeit Gäste. Vor allem die großen Häuser mit 250 oder mehr Betten hätten mit Problemen zu kämpfen, weil die Auslastung teilweise nur zwischen 15 und 30 Prozent liege.

Am stärksten betroffen sind laut Ultima Hora Alcúdia, Can Picafort, die Platja de Muro und Cala Millor.

Ähnliche Nachrichten

Die Hotelverbände seien besorgt über die Situation, vor allem, weil die genannten Geschäftspraktiken Touristenschichten anziehen könnten, auf die Mallorca nicht unbedingt setzt.