Herbstferien: Sturm auch von Mallorca-Urlaubern auf NRW-Airports erwartet

| Mallorca |
Im Flughafen wird zwischen dem 8. und 24. Oktober viel Betrieb erwartet.

Im Flughafen wird zwischen dem 8. und 24. Oktober viel Betrieb erwartet.

Foto: Flughafen Düsseldorf

Vor dem Beginn der Herbstferien in Nordrhein-Westfalen, dem bevölkerungsreichsten Bundesland, am Samstag, rechnen die Flughäfen Köln/Bonn und Düsseldorf mit einem Ansturm von Passagieren, die auch nach Mallorca fliegen. Was Düsseldorf anbelangt, so sind nach eigenen Angaben knapp 360 Abflüge und Ankünfte am Tag vorgesehen, doppelt so vielen wie im Vorjahr 2020.

In der Spitze werden bis zu 380 tägliche Flugbewegungen erwartet. Für den gesamten Ferienzeitraum, vom letzten Schultag (Freitag, 8. Oktober) bis Sonntag, 24. Oktober, liegt die Prognose bei rund 765.000 Reisenden und über 6.000 Flugbewegungen. Das entspricht rund 50 Prozent des Vorkrisenniveaus von 2019.

Der Flughafen Köln/Bonn, der zweitgrößte des Bundeslandes, rechnet mit rund 440.000 Passagieren, was knapp zwei Dritteln des Vergleichszeitraums des Vorkrisenjahres 2019 entspricht. Der Spitzentag soll der 10. Oktober mit knapp 31.000 erwarteten Fluggästen werden.

Bereits in der kommenden Woche soll die Zahl der Passagiere in Köln/Bonn über der Marke von 25.000 Fluggästen pro Woche liegen, und damit über den Sommerferien, die eigentlich stets die Bestmarke im Flughafen-Kalender darstellen. Für die letzte Oktoberwoche wird erwartet, dass die Zahl sogar an der Marke von 30.000 Passagieren pro Tag kratzt.

So rechnet der Flughafen mit durchschnittlich knapp 360 Abflügen und Ankünften am Tag und damit rund doppelt so vielen wie im Vorjahr 2020. In der Spitze werden bis zu 380 tägliche Flugbewegungen erwartet. Für den gesamten Ferienzeitraum, vom letzten Schultag (Freitag, 8. Oktober) bis Sonntag, 24. Oktober, liegt die Prognose bei rund 765.000 Reisenden und über 6.000 Flugbewegungen. Das entspricht rund 50 Prozent des Vorkrisenniveaus von 2019.
So rechnet der Flughafen mit durchschnittlich knapp 360 Abflügen und Ankünften am Tag und damit rund doppelt so vielen wie im Vorjahr 2020. In der Spitze werden bis zu 380 tägliche Flugbewegungen erwartet. Für den gesamten Ferienzeitraum, vom letzten Schultag (Freitag, 8. Oktober) bis Sonntag, 24. Oktober, liegt die Prognose bei rund 765.000 Reisenden und über 6.000 Flugbewegungen. Das entspricht rund 50 Prozent des Vorkrisenniveaus von 2019.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.