Urlauber an der Playa de Palma: Die Pandemie hat dazu geführt, dass Reisende noch stärker individuell anstatt mit einem Reiseveranstalter unterwegs sind. | Reuters

Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass deutlich weniger Urlauber mit Pauschalangeboten nach Mallorca und auf die Nachbarinseln kommen. In den vergangenen zwei Jahren sank die Zahl in Bezug auf die Balearen von 40 auf zwischen 16 und 25 Prozent.

Ein Beispiel dafür, dass die Buchungszahl von Reisepaketen zurückgeht ist der Monat Januar. Nur fünf Prozent der Urlauber reservierten ihren Urlaub über einen Reiseveranstalter. In absoluten Zahlen entsprach das 7.900 Menschen, wohingegen 152.500 Individualreisende waren.

Ähnliche Nachrichten

Besonders der britische Markt hat sich verändert. Aufgrund von strengeren Reiserestriktionen als in anderen europäischen Ländern scheuten Urlaubswillige davor zurück, Hotel und Flug zusammen zu buchen. Experten wollen abwarten, ob sich der Trend der weniger werdenden Pauschalreisen fortsetzt, nachdem in mehreren Quellmärkten der Balearen Corona-Einschränkungen weggefallen sind.