Ausländische Urlauber am Flughafen von Mallorca. | Ultima Hora

Der Krieg in der Ukraine scheint zunehmend das Buchungsverhalten von Mallorca-Urlaubern zu beeinflussen. Eine Umfrage der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora unter Hoteliers ergab, dass die Reservierungen nach Ausbruch des Konflikts innerhalb nur einer Woche um 40 Prozent eingebrochen seien.

Der Chef des Verbandes für das Zentrum von Palma und für Cala Major, Chef Javier Vich, sagte, dass man den Rückgang besonders stark seit dem Donnerstag der vergangenen Woche verspüre. Vertreter von Kettenhotels sagten, dass der Einbruch die Öffnungspläne für März und April durcheinanderbringe.

Ähnliche Nachrichten

Momentan zieht es Urlauber vor allem in Stadthotels in Palma, von denen 67 Hotels, also 90 Prozent, geöffnet haben. Für die Feriensaison in der warmen Jahreszeit sehen die Prognosen jedoch sehr positiv aus, wiewohl all dies abhängig vom Ukraine-Krieg und vom Verlauf der Corona-Pandemie ist.