Vor allem in den Sommermonaten herrscht an Palmas Airport reger Betrieb. | T. Ayuga

Die Flughäfen von Mallorca und den Nachbarinseln standen im Juni mit 2.328.382 Passagieren an der Spitze des internationalen Passagieraufkommens des gesamten Aena-Flugnetzes. Das hat der spanische Flughafenbetreiber nun mitgeteilt.

Auf die Inseln entfielen 25,1 Prozent des internationalen Verkehrs, noch vor Madrid, Katalonien, den Kanarischen Inseln und Andalusien. Die meisten Passagiere, die auf den Balearen landeten, kamen aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden, Italien und der Schweiz.

Bei den europäischen Billigfluglinien belegten Palma sowie die Flughäfen Ibiza und Mahón mit einem Marktanteil von 28 Prozent bei den Flugbewegungen im Vergleich zum AENA-Netz die Spitzenplätze. Insgesamt wurden die meisten Ankünfte der Billig-Flieger an Palmas Flughafen Son Sant Joan registriert.

Nach Angaben des spanischen Flughafenbetreibers Aena werden allein an diesem Wochenende 2631 Flüge an Palmas Flughafen Son Sant Joan mit einem Passagieraufkommen von mehr als 470.000 Personen abgefertigt.

Ähnliche Nachrichten

Insgesamt wurden zwischen Januar und Juli auf allen Balearen-Flughäfen 7.752.500 Fluggäste registriert, das entspricht einem Anstieg von 195,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.