Kaffeerösterei wird 150 Jahre alt

Palma de Mallorca |
Direktor Salvador Florit leitet heute das kleine Ladengeschäft, das zum Lebensmittelunternehmen Grupo Fontanet gehört.

Direktor Salvador Florit leitet heute das kleine Ladengeschäft, das zum Lebensmittelunternehmen Grupo Fontanet gehört.

Foto: Foto: Click

Rundes Jubiläum bei der Kaffeerösterei Llofriu im Carrer José Tous i Ferrer hinter dem Olivar-Markt in Palma: Das Unternehmen wird 2016 stolze 150 Jahre alt. "Der genaue Termin ist zwar unbekannt, aber es ist definitiv dieses Jahr", sagt der heutige Direktor Salvador Florit, der das Geschäft im Auftrag des mallorquinischen Lebensmittelkonzerns Grupo Fontanet betreibt.

Die Firma, zu der auch die größere Marke Café Rico gehört, hat die kleine, aber feine Rösterei im Jahr 2001 übernommen und setzt an dem Standort in der Innenstadt auf Qualität. Der Kaffee wird dort nach wie vor auf traditionelle handwerkliche Art geröstet und unterscheidet sich daher in puncto Aroma, Körper, Säure und Bouquet von anderen Produkten.

Möglich machen das Bohnensorten wie Blue Mountain (Jamaika), Mogyana (Brasilien), Limu (Äthiopien), Lintong (Sumatra), Volcán de Oro (Guatemala), Zafiro (Kolumbien) oder Yauco (Costa Rica).

Markenzeichen des Hauses ist die kleine Skulptur einer Afrikanerin, die frühere Inhaber in den 60er Jahren in Paris erworben hatten. Sie befindet sich bis heute im Schaufenster und wird je nach Saison anders angezogen.

Zu klagen hat das Unternehmen vor allem über den heute oft in Kapseln verkauften Kaffee großer Konzerne, der nach den Worten von Salvador Florit nicht gerade die günstigste Lösung für den Verbraucher ist: "Während eine Portion mit acht Gramm Kaffee normalerweise 13 Cent kostet, bezahlt man für manche Kapseln bis zu 37 Cent", so der Direktor. Da die Geschäfte nur schleppend gingen, habe man auch 100 Teesorten ins Sortiment aufgenommen. (mic)

(Aus MM 9/2016)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.