Mallorcas Gastronomie macht Rekordumsätze

Palma de Mallorca |
Restaurants in Palma de Mallorca.

Restaurants in Palma de Mallorca.

Foto: J. Morey

Zufriedene Gesichter in der Gastronomie auf Mallorca: Die Umsätze haben diesen Sommer um 15 Prozent zugenommen, in Palma sind es sogar 20 Prozent.

Das berichtet die Tageszeitung Ultima Hora. Laut Alfonso Robledo vom Gastronomieverband der Insel sind es nicht nur Touristen, die für den positiven Trend sorgen, sondern auch die Residenten. Zurückgeführt wird das auf die Verbesserung der Wirtschaftslage auf den Balearen.

Wie es heißt, werden neben preiswerten Menüs verstärkt auch Weine und Gerichte à la carte bestellt. Die Zahl der Arbeitsplätze hat sich um rund 14 Prozent erhöht. Im Übrigen wurde in letzter Zeit massiv in Renovierungen und neue Lokale investiert. Palma befinde sich gastronomisch nun fast auf dem Niveau von Metropolen wie Madrid und Barcelona, sagt Alfonso Robledo. Er spricht auch davon, dass das Publikum immer anspruchsvoller würde. (mic)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Carneval / Vor über 5 Jahren

Mit Preistricksereien man auch den Umsatz steigern. Vor allem aber den Gewinn - Steuern werden ohnehin nicht bezahlt und das Personal ausgebeutet.

Mike / Vor über 5 Jahren

Jepp, die prozentuale Steigerung entspricht in etwa der von uns beobachteten allgemeinen Preissteigerung zwischen Vor- und Hauptsaison.

In einer "magischen Nacht" werden wie von Zauberhand die Preise aller Speisekarten der vermehrt einfliegenden Kundschaft angepasst. Also alles vermehrt sich: Die Kundschaft, so wie die Preise.

Ein Schelm, wer ein Kartell dahinter vermutet.^^

Heinz Roth / Vor über 5 Jahren

Trotz massenhaft ALL INCLUSIVE ... :D