Bald beginnt die Schnäppchen-Jagd

| Mallorca |
Volle Einkaufsstraßen und Lichterglanz: Im vergangenen Jahr fielen der "Black Friday" und das Einschalten der Weihnachtsbeleucht

Volle Einkaufsstraßen und Lichterglanz: Im vergangenen Jahr fielen der "Black Friday" und das Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung im Zentrum von Palma de Mallorca auf denselben Tag.

Foto: M. À. Cañellas
Volle Einkaufsstraßen und Lichterglanz: Im vergangenen Jahr fielen der "Black Friday" und das Einschalten der WeihnachtsbeleuchtDer "El Corte Inglés" in Palma de Mallorca hat seine eigene Weihnachtsbeleuchtung.

"Praktisch jedes Geschäft in den Einkaufszonen in Palmas Zentrum macht mit", freut sich Rafel Ballester, Präsident von Palmas Einzelhandelsverband "Afedeco". Er ist sich sicher: "Der Black Friday ist gekommen, um zu bleiben." Im vergangenen Jahr habe der aus den USA importierte Rabatttag am letzten Freitag im November erstmals richtig funktioniert. "Es war der verkaufsstärkste Tag im gesamten Jahr. Das wollen sich die Händler nicht entgehen lassen."

Im vergangenen Jahr machten etwa 400 bis 500 Geschäfte mit, "dieses Jahr sind es sicherlich nochmal 100 mehr", so Ballester. Vor allem die Mode- und Elektronikbranche, aber auch so mancher Autohändler, Versicherungsagent sowie Hoteliers und sogar Airlines sind dabei und bieten Vergünstigungen zwischen 20 und 30 Prozent, teilweise sogar noch mehr. In Palmas Zentrum bleiben die Geschäfte bis 23 Uhr geöffnet. Die meisten weiten die Rabattaktion sogar bis Sonntag aus.

Der Schwarze Freitag - er soll die Kassen ordentlich klingeln lassen. Doch wie viele Besucher in diesem Jahr tatsächlich ins Zentrum kommen, ist nicht klar. "Die Leute warten auf den Black Friday, so wie früher auf die Schlussverkäufe", ist sich Ballester sicher, gibt aber zu bedenken: "In diesem Jahr haben wir eine große Unbekannte: das Fan-Mallorca-Shopping-Center. Es ist nicht absehbar, wie viele Kunden lieber dorthin gehen, anstatt ins Zentrum zu kommen." Und dann ist da ja noch das strittige Thema mit der Weihnachtsbeleuchtung, die das Rathaus in diesem Jahr - ganz zum Unmut der Einzelhändler - erst am 3. Dezember einschalten will.

Bei der Kaufhauskette "El Corte Inglés" nimmt man die Diskussion um die Weihnachtsbeleuchtung gelassen. "Wir haben unsere eigene Weihnachtsbeleuchtung, die wir am Black Friday anzünden", berichtet Antonio Sánchez, Unternehmenssprecher für die Balearen. Der "Corte Inglés" gilt als Pionier des "Black Friday" in Spanien. Als eines der wenigen Unternehmen bietet die Kette schon im vierten Jahr Rabatte am letzten Freitag im November an. "Vor allem bei Elektrogeräten lohnt sich das für die Kunden. Ob Rasierer, Fotokameras oder Waschmaschinen, auf viele Artikel gibt es 40 bis 50 Prozent Rabatt", berichtet Sánchez. Und auch Lebensmittel und Kleidung seien günstiger zu haben. In diesem Jahr weitet der "Corte Inglés" in Palma den "Black Friday" aus, von Donnerstag bis zum verkaufsoffenen Sonntag sind Schnäppchen zu haben.

Trotz der Differenzen mit der Stadt - auch der Einzelhandelsverband "Afedeco" sieht nun vor allem mit Vorfreude dem Angebots-Event entgegen. "Den ganzen Tag über wird es musikalische und theatralische Darbietungen rund um die Einkaufszonen geben."

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.