"Brötchen-Tante" siegt im Marken-Streit

| | Es Pillari, Palma de Mallorca |
Hat Grund zum Jubeln: "Tía Llonguet".

Hat Grund zum Jubeln: "Tía Llonguet".

Hat Grund zum Jubeln: "Tía Llonguet".Das Keksmännchen zog den Kürzeren.

"Tía Llonguet" ("Tante Llonguet") hat den Kampf gegen das Keksmännchen gewonnen. Der Eintragung des lustigen Brötchens ins Markenregister steht nichts mehr entgegen.

Bei "Tía Llonguet" handelt es sich um die Symbolfigur der "Fira de Llonguet", die vor zwei Jahren ins Leben gerufen worden ist und immer am letzten Sonntag im April in Palmas Vorort Es Pillari stattfindet. Mit dem Event soll Werbung für das Llonguet gemacht werden, das typische Mallorca-Brötchen.

"Tía Llonguet" hat Arme, Beine, große Augen – eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Keksmännchen von Hersteller Artiach, das für Galletas Marbú Dorada steht, ist nicht von der Hand zu weisen. Daher wollte das Unternehmen, das zum Konzern Adam Foods gehört,  die Eintragung der "entfernten Verwandten" auf Mallorca ins spanische Markenregister verhindern. Doch der Einspruch wurde jetzt abgewiesen. Sehr zur Freude der Fira-Macher und auch der Besucher der Veranstaltung, denn "Tía Llonguet" kommt gut an.

Klein gewinnt in diesem Fall gegen Groß. Das ist nicht immer so. Im vergangenen Jahr setzte sich in einem Namensstreit Pepsi-Cola vorerst gegen die Inselbrause Pep Lemon durch.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.