Erste mit Erdgas betriebene Fähre legt in Palma an

| | Hafen, Palma |
Die Fähre Abel Matutes verbindet Mallorca mit dem spanischen Festland

Die Fähre Abel Matutes verbindet Mallorca mit dem spanischen Festland.

Foto: Baleària

Die erste mit Erdgas betriebene Personenfähre Spaniens macht im Hafen von Palma halt. Die Reederei Baleària setzt das Schiff Abel Matutes täglich zwischen Mallorca und Barcelona ein. Wie die Pressestelle des Hafens mitteilt, verfügt der Erdgastank über ein Fassungsvermögen von 30 Kubikmetern, damit könnte die Fähre eine Woche lang ohne weiteren Treibstoff laufen.

Der Erdgasantrieb wird vor allem bei Fahrten in den und im Hafen eingesetzt sowie zur Stromproduktion, wenn die Fähre vertäut ist. 4000 Tonnen Kohlendioxid sollen durch die Technik jährlich eingespart werden.

Die Fähre transportiert 900 Personen und verfügt über 2200 Laufmeter Frachtraum. Baleària will drei solcher "Smartships" bauen, dafür investiert das Unternehmen 320 Millionen Euro. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.