Arbeiten an einer Hotelbaustelle an der Playa de Palma. | Archiv Utima Hora

0

Im Mai sind auf Mallorca 41.429 Menschen arbeitslos gemeldet gewesen. Das waren 14,2 Prozent weniger als im Vormontag und 17,1 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Balearen verzeichneten damit spanienweit die größten Rückgange der Arbeitslosigkeit. Einzig in Aragón sank die Erwerbslosigkeit im Jahresvergleich mit 17,2 Prozent noch intensiver, teilte das spanische Arbeitsministerium am Freitag mit.

Unterdessen meldet die Baubranche auf den Balearen, dass im Jahresverlauf voraussichtlich bis zu 5000 neue Stellen geschaffen worden sein werden. Damit liege die Zahl der Gesamtbelegschaft etwa ein Drittel unter dem Niveau vor der Wirtschaftskrise.

Ähnliche Nachrichten

Die Wiederbelebung der Bautätigkeit sei vor allem durch Großaufträge aus der Hotellerie begründet. Hinzu komme die Nachfrage nach luxuriösen Einfamilienhäusern; Immobilien, die häufig für drei bis vier Millionen Euro errichtet werden. Diese Aufträge stammten in der Regel von ausländischen Investoren.