Private Busunternehmen erneuern ihre Flotten

| | Palma, Mallorca |
Die privaten Busunternehmen wollen auf den Balearen ihre Flotten bis 2023 zur Hälfte erneuern.

Die privaten Busunternehmen wollen auf den Balearen ihre Flotten bis 2023 zur Hälfte erneuern.

Foto: P. Bota

Mallorcas private Busunternehmen wollen in den kommenden Jahren ihre Flotten erneuern. Bis 2023 sollen insgesamt 1000 Fahrzeuge ausgetauscht werden. Alleine in den ersten sechs Monaten dieses Jahres belief sich die Investitionssumme auf 40 Millionen Euro. 170 neue Omnibusse konnten davon bereits jetzt angeschafft werden, das entspricht etwa 10 Prozent der Gesamtflottenstärke.

"Es geht um die Sicherheit der Fahrgäste", zitiert die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora Salvador Servera, Generalsekretär des Verbandes der Busunternehmer. "Zudem sind unsere Fahrzeuge das Erste, was ein Urlauber am Flughafen zu sehen bekommt." Ein Bus, der Platz für 60 Fahrgäste bietet, kostet die Unternehmen zirka 300.000 Euro.

Auf den Balearen gibt es insgesamt 104 private Busunternehmen, deren Flottenstärke sich auf fast 2000 Fahrzeuge beläuft. 2500 Busfahrer sind für die verschiedenen Firmen tätig. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor über 3 Jahren

René@ erst informieren und dann schreiben.

# 21.06.2008 - Für 14 Millionen Euro kauft der Verkehrsbetrieb EMT bei IVECO 52 neue Stadtbusse.12 der neuen Busse werden mit Gas angetrieben,die.

# 12.11.2016 - Die Rede ist von erst einmal 35 neuen Bussen, die bestellt werden sollen. Im gesamten Fuhrparkt der EMT sind derzeit rund 180 Busse im ...

# 23.02.2017 Palma will 95 neue Stadtbusse anschaffen » Wirtschaft » Nachrichten ...

René / Vor über 3 Jahren

Es wäre aber auch sehr wünschenswert, wenn die uralten, stinkigen und enorm lärmigen Gelenkbusse der CTM-tib zwischen Port d'Andratx und Palma durch 2017er Modelle ersetzt würden. Der Lärm und Gestank ist in den Sommermonaten unerträglich und hat mir umweltfreundlichem öffentlichem Verkehr rein gar nichts zu tun. Ich glaube da könnten hunderte von PW's nach Palma fahren und es wäre ökologisch noch deutlich sinnvoller, als diese stinkenden Oldtimer... die keiner Euronorm mehr entsprechen. Gemessener Lärmpegel ca. 90 dB!!!!!

Hajo Hajo / Vor über 3 Jahren

Das wäre doch nun die beste Gelegenheit dem Vorbild der EMT zu folgen, die umweltfreundliche Fahrzeuge anschafft. Insbesonder wenn die Kommune immer wieder über zunehmenden Smog und Feinstaub klagt.