Britischer Mallorca-Flieger bleibt am Boden

London |
Der Mallorca-Flieger Monarch Airlines ist pleite.

Der Mallorca-Flieger Monarch Airlines ist pleite.

Foto: UH

Erst Air Berlin, jetzt Monarch Airlines: Die britische Fluggesellschaft, die unter anderem auf Mallorca-Flüge spezialisiert ist, hat am Montagmorgen Insolvenz angemeldet.

Anders als in Deutschland gibt es jedoch keinerlei Staatshilfe oder Überbrückungskredit. Sämtliche Maschinen müssen daher mit sofortiger Wirkung am Boden bleiben. Betroffen sind allein am Montag acht Mallorca-Flüge. Es handelt sich um Verbindungen mit London-Gatwick sowie mit Manchester und Birmingham. Passagiere werden gebeten, nicht zum Airport zu kommen.

Auf der Insel könnte es zu organisatorischen Problemen kommen, da für die gestrandeten Reisenden zusätzliche Hotelkapazitäten und Ersatzflüge benötigt werden. Möglicherweise gibt es auch Auswirkungen im Flugplan anderer Anbieter wie Ryanair. In Großbritannien ist bereits die Rede von der "größten Rückholaktion aller Zeiten".

Von der Insolvenz betroffen sind neben Monarch Airlines Ltd. auch Monarch Holidays Ltd., First Aviation Ltd., Avro Ltd. sowie der Reiseveranstalter Somewhere2stay Ltd. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.