Niki-Übernahme droht zu scheitern

Archivfoto eines Niki-Fliegers am Flughafen von Palma.

Archivfoto eines Niki-Fliegers am Flughafen von Palma.

Foto: Patricia Lozano

Die von der deutschen Lufthansa geplante Übernahme der Fluglinie Niki droht zu scheitern. Grund ist nach Informationen von Spiegel Online ein mögliches Veto der EU-Kommission in Brüssel. Niki gilt als attraktivste der noch aktiven Unternehmensteile der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin.

Das österreichische Portal heute.at zitiert den Chef der Flugsparte von Thomas Cook, Christoph Debus: "Normalerweise darf eine gescheiterte Gesellschaft nur dann von dem dominanten Anbieter übernommen werden, wenn es keine Alternative gibt." Das ist im Falle der Übernahme durch die Lufthansa-Tochter Eurowings nicht der Fall, vielmehr hätte es einige Alternativen gegeben, darunter den ehemaligen Besitzer Niki Lauda selbst.

Aktuell sind nach Spiegel-Online-Informationen 21 Niki-Jets im Einsatz, unter anderem von München, Düsseldorf oder Wien nach Mallorca. Die Lufthansa finanziert vorübergehend den Betrieb, bis zur geplanten Übernahme durch Eurowings. Wie die Online-Version des Nachrichtenmagazins weiterschreibt, würde die Lufthansa die Zahlungen an Niki zügig einstellen, wenn die EU keine Genehmigung erteilt - sofern sich kein anderer Käufer findet.

Die Folge wäre, dass die Flieger noch vor Weihnachten am Boden bleiben müssten und die Airline Insolvenz anmeldet. Rund weitere 800 Arbeitsplätze wären gefährdet.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

rm / Vor über 2 Jahren

frankfurt nicht zu vergessen........... hoffentlich geht am 09.12. unser gebuchter flug nach fra.......

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

Niki fliegt auch von SZG, Salzburg nach Mallorca, Canaren, Span. Festland, Ägypten,

wala / Vor über 2 Jahren

"Aktuell sind nach Spiegel-Online-Informationen 21 Niki-Jets im Einsatz, unter anderem von München, Düsseldorf oder Wien nach Mallorca."

Schlecht recherchiert vom "Spiegel" und auch einmal wieder promt übernommen vom "MZ". Es gibt auch noch tägliche Verbindungen von Berlin aus. Von Hannover auch noch im Dezember gen PMI und sonsigen Mittelmeerraum.