Airport Palma – geschäftig durch den Winter

| Flughafen Palma, Mallorca |
Der Flughafen Palma kommt auch in der Nebensaison nicht zur Ruhe. Hinter den Kulissen wird gehämmert und gewerkelt.

Der Flughafen Palma kommt auch in der Nebensaison nicht zur Ruhe. Hinter den Kulissen wird gehämmert und gewerkelt.

Foto: Archiv

Jetzt im Winter, wenn im Vergleich zur Hochsaison nur wenige Urlauber auf die Insel kommen, kann sich der Flughafen von Palma eigentlich eine Verschnaufpause gönnen. Doch wie jedes Jahr zur kalten Jahreszeit, beginnen am Airport bereits die Vorbereitungen für die neue Saison. Viele kleinere Arbeiten in und um den Terminal und die einzelnen Module haben bereits mit Ende der Hochsaison begonnen oder wurden abgeschlossen. Andere werden jetzt über die Jahreswende in Angriff genommen - ein Überblick.

Eine spannende Neuerung ist sicherlich die Eröffnung einer dritten VIP-Lounge, die sich im Modul C befindet. Bisher zählten lediglich der Hauptterminal und das Modul D mit einem Aufenthaltssalon für Reisende mit gehobenen Ansprüchen. Die neue Lounge mit Namen "Mediterráneo" bietet Platz für bis zu 60 Personen und ist täglich von 6 bis 23 Uhr geöffnet. Neben einem Ruhebereich, WLAN, spanischen und ausländischen Tageszeitungen sowie warmen Gerichten bietet die edle Wartezone auch einen separaten Spielbereich für Kinder.

Richtig modern wirkt der Flughafen jetzt auch im Modul D und in der Ankunftshalle. Die alten, schwarzen Anzeigeblöcke mit den Leuchtbuchstaben sind beiderorts verschwunden und durch kleinere, hochmoderne Flachbildschirme ersetzt worden. "Die neuen Screens erlauben es uns, verschiedene Flug- und Codesharedaten sowie die Logos der Airlines anzuzeigen", so eine Flughafen-Sprecherin. Auch seien die Bildschirme wichtig für die Logistik an den Kofferbändern, schließlich wird oft an einem Band das Gepäck von mehreren Flügen gleichzeitig ausgegeben.

Wer dieser Tage am Flughafen ist, sollte sich nicht wundern: Teile des Schriftzuges "Aeropuerto de Palma de Mallorca" am Vordach des Terminals sind verschwunden. Da es sich ausgerechnet um den Zusatz "de Mallorca" handelt, machen Gerüchte die Runde, der Airport könne umbenannt werden. Schließlich führt die Inselhauptstadt Palma offiziell auch nicht mehr den Zusatz "de Mallorca" und eine Umbenennung ist in der Vergangenheit diskutiert worden. Aber eine Sprecherin des Airports sorgt für Klarheit. "Nein, es ist keine Namensänderung geplant. Die Teile des Dachs wurden abmontiert, weil darunter Bauarbeiten stattfinden. Dass dort momentan nur noch 'Palma' steht, ist reiner Zufall."

Wer den Terminal verlässt und sich in Richtung Parkhaus oder Taxi aufmacht, wird feststellen, dass der Wartebereich dort vergrößert wurde. "Es kam immer wieder zu einem regelrechten Kollaps, wenn viele Leute auf ein Taxi warteten und gleichzeitig Hunderte Urlauber mit Rollkoffern zum Parkhaus liefen. Deswegen ist die Taxi-Wartezone deutlich verbreitert worden.

Ebenfalls wachsen sollen die Flugsteige im Modul D. Wie Flughafendirektor José Antonio Álvarez unlängst in einem MM-Interview angekündigt hatte, werden die alten Toilettenräume, die sich an jedem einzelnen Gate befinden, herausgerissen und die Wartezone vergrößert. Neue Toilettenanlagen sind bereits im vergangenen Frühjahr auf der jeweils gegenüberliegenden Seite eingerichtet worden. Zuletzt wird seit einigen Tagen die Asphaltdecke des gesamten Vorfelds erneuert. Das geringere Flugaufkommen im Winter macht solche Maßnahmen möglich. Im vergangenen Jahr hatte die gesamte Startbahn Süd einen neuen Belag erhalten.

(aus MM 47/2017)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.