Ryanair will Teile von Mallorca-Flieger Niki

| | Palma de Mallorca |
Ryanair-Maschine über Mallorca.

Ryanair-Maschine über Mallorca.

Foto: Archiv
Ryanair-Maschine über Mallorca.Maschine der Schweizer Air-Berlin-Tochter Belair.

Nachdem der Verkauf von Mallorca-Flieger Niki wieder auf der Kippe steht, hat sich auch Ryanair ins Geschehen eingeschaltet. Wie am Montag bekannt wurde, wollen die Iren Teile der insolventen Airline kaufen und haben bereits Kontakt mit der österreichischen Insolvenzverwalterin aufgenommen.

Am neuen Bieterverfahren mit Frist bis zum 19. Januar und Entscheidung am 22. Januar dürfen jedoch nur Firmen teilnehmen, die bereits in der ersten Runde dabei waren. Ryanair könnte jedoch zum Zug kommen, falls der Notverkauf in der geplanten Form platzt.

Im Übrigen wurde bekannt, dass die Schweizer Air-Berlin-Tochter Belair einen neuen Eigentümer hat. Der Düsseldorfer Finanzinvestor SBC will das Unternehmen flottmachen und strebt für den Sommerflugplan eine Wiederaufnahme des Betriebs an. Gekündigte Mitarbeiter sollen wieder eingestellt werden. (mic)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Hace about 1 year

Ich schätze mal das es um die Slots auf Airports geht, wo sie bisher keine Rechte bekommen haben. u.A. Salzburg und Wien.