Familienfeindliche Mallorca-Flüge bei Ryanair?

| | Palma de Mallorca |
Ryanair-Maschine auf Mallorca.

Ryanair-Maschine auf Mallorca.

Foto: Archiv

Verbraucherschützer auf Mallorca haben den Billigflieger Ryanair wegen familienfeindlicher Praktiken angezeigt. Es geht um fragwürdige Sitzplatzzuteilungen für kleine Kinder.

Laut der balearischen Konsumentenvereinigung Consubal gibt es derzeit immer mehr Reklamationen, da sich Familien dazu genötigt sehen, einen gemeinsamen Sitzplatz für Mutter und Kind zu reservieren. Die Rede ist auch von Airport-Zuschlägen, die angeblich bis zu 15 oder 40 Euro betragen können. Die Organisation wirft der irischen Airline systematisches Handeln aus Profitgier vor, und will nun mithilfe der Linksfraktion im Europaparlament gegen das Unternehmen vorgehen.

Das Unternehmen hat den Vorwürfen gegenüber MM widersprochen: "Kinder unter 12 Jahren können nicht getrennt von ihrer Begleitperson sitzen, da der Buchungsvorgang bei Ryanair nicht abgeschlossen werden kann, wenn der Erwachsene keine Sitzplatzreservierung (4 Euro) vornimmt", heißt es.

„Ryanairs Sitzplatzrichtlinien für reisende Familien schreiben vor, dass Familien mit Kindern unter 12 Jahren zusammensitzen müssen. Hierfür reserviert sich ein Erwachsener einen Sitzplatz für nur 4 Euro und die Kinder erhalten kostenlose reservierte Plätze. Kinder unter 12 Jahren können nicht und werden nicht von ihrer Begleitperson getrennt", so der Wortlaut von Robin Kiely – Head of Communications bei Ryanair.

Kritisiert wird von den mallorquinischen Verbraucherschützern im Übrigen auch die neue Handgepäckregelung, da man nun gezwungen sei, wichtige Gegenstände im Laderaum zu befördern, statt sie in der Kabine bei Bedarf jederzeit in Reichweite zu haben. (mic)

aktualisiert am 9. März um 12.52 Uhr

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Annemarie / Vor 6 Monaten

Frage. Kann mir die Fluggesellschaft Ryanair am Flughafen beim Hin-und Rückflug Probleme machen, wenn ich anstatt Kind bis 12 Jahre, Erwachsenen beim Buchen angegeben habe? War keine Absicht, sondern ein Versehen. Am Montag geht unser Flug von Berlin Schönefeld.

Petra / Vor 9 Monaten

Prima Hajo Hajo du sagst es .,mir selbst ist es egal mit wem ich fliege Hauptsache ich komme an,und ich habe die ganze Welt bereist und nie Probleme gehabt , für mich ist es auch kein Problem die Plätze zu tauschen ist doch bei jedem Flieger egal.

Carneval / Vor 9 Monaten

Hallo gehts noch. Genau die, welche immer über Air Berlin geschimpft haben, meckern jetzt über Ryanair, welche sie vorher in den Himmel gehoben haben. Ich fliege schon öfters mit Ryanair, es gab nie Probleme. Richtig buchen - heißt das Zauberwort.

Hajo Hajo / Vor 9 Monaten

Wenn man nicht am Schalter einscheckt, sondern am Automaten, der aber keine Rücksicht bei der Platzverteilung auf den Passagier nimmt, so ist das ein Problem der Software. Gleiches betrifft dann auch Onlinebuchung mit Platzwahl. Kinderleicht zu programmieren, das bestimmte Sitzplätze von der freien Wahl solange ausgeschlossen sind, bis die entsprechenden Passagiere w.z.B. Behinderte, Kleinkinder mit Eltern etc. sie belegt haben oder wenn nicht, aber alle anderen besetzt wurden, um sie dann frei zu geben. ----- Wer z.B. den ICE mit Platzkarte buchen will, bemerkt ganz schnell, das er genau diese Plätze nicht auswählen kann. Dort gehts also.

Tacheles-1 / Vor 9 Monaten

Mindestens 90% der Passagiere nach Mallorca sind Pauschalurlauber und bekommen erst auf dem Flughafen beim Check-In ihren Sitzplatz.. Sie fliegen wohl kaum mit Rayanair. Insofern hat @Hajo vollkommen recht, dass das ein allgemeines Problem auf jedem Airport ist. Lesen müßte mal halt können.

Don Miguel / Vor 9 Monaten

@PS: Völlig richtig, auch ich fliege seit Jahren mit Ryanair und hatte noch nie Probleme, im Gegenteil, immer superpünktlich, professionelle Organisation, spottbillig und sitze zu 90 % am Notausgang, obwohl ich dafür noch nie Aufpreis bezahlt habe (gewusst wie). Wer edingungen nicht lesen kann, ist selber schuld. Im Gegensatz zur notorisch verspäteten EUROWINGS sind die Iren geradezu eine Wohltat.....

PS / Vor 9 Monaten

@Hajo Hajo: wohl noch nie mit Ryanair geflogen aber zu allem Kommentare und davon viele ohne Sinn und Verstand abgeben. Bei Ryanair checkt man online ein, bei Buchung von Kindern werden diesen einen Sitzplatz zugewiesen und die Begleitperson muss dann einen Platz daneben für wirklich kleines Geld (manchmal für 3,00 €) dazukaufen. Zum Check-in muss man nur, wenn auch Gepäck aufgegeben wird und sonst nicht. (kostet bis zu 50,00 € wenn nicht online eingecheckt). Wie schon geschrieben wer lesen kann und das gelesene auch gedanklich verarbeiten kann ist klar im Vorteil. Wir fliegen seit vielen Jahren mit Ryanair, fühlen uns sehr wohl dabei, kommen pünktlich an und werden vom Bordpersonal freundlich bedient. Handgepäck ohne Priority wird direkt am Gate abgegeben und kostenlos transportiert und nur oberflächlich kontrolliert. Wer es nicht übertreibt hat keine Probleme. Wer anderes erfährt ist in der Regel selbst schuld (siehe Gepäckbestimmungen).

Hajo Hajo / Vor 9 Monaten

Nochmal = der Ärger hat seinen Ursprung am Check-in. Dort ist zu entscheiden, WIE die Passagiere in der Kabine verteilt werden. Die Gesellschaften bedienen sich mit nur wenigen Ausnahmen der Dienstleister am Airport. Diese stellen das Personal am Schalter. Das Personal hat jederzeit den Überblick über die Platzbesetzung auf dem Bildschirm und "könnte" solchen Ärger vermeiden. Offenbar fehlt es bei weiten an der nötigen Qualifikation oder entsprechender Schulung.. - Die LH z.B. hat eigenes Personal, dass sich strikt an die Vorgaben ihrer Gesellschaft hält.

Maria / Vor 9 Monaten

Wer billig will, kriegt billig. So what?

Ralf Wilke / Vor 9 Monaten

Ich bin am 1.3 nach und gestern von Mallorca mit Ryanair geflogen, kurz und knapp - nie wieder, lieber ein paar Euro mehr bezahlen !