Laudamotion will im Winter Mallorca-Wien fliegen

| | Wien / Palma de Mallorca |
Eine Maschine von Mallorca-Flieger Laudamotion rollt in Palma an den Finger.

Eine Maschine von Mallorca-Flieger Laudamotion rollt in Palma an den Finger.

Foto: nimü

Mallorca-Flieger Laudamotion hat erste Details zum Winterflugplan 2018/2019 veröffentlicht. Schwerpunkt im Programm ist Wien. Mallorca-Flüge mit Start und Ziel in der österreichischen Hauptstadt wird es zwischen Ende Oktober und Ende März täglich geben, so eine Pressemitteilung.

Buchen kann man bereits seit 24. Mai bei Laudamotion oder beim Partner Ryanair. Im Übrigen geht es von Wien auch nach Barcelona, Madrid, Dublin, London-Stanstead, Rom, Kopenhagen, Paris-Beauvais, Mailand-Bergamo, Bologna, Málaga, Sevilla, Bukarest und Krakau.

Zu Winterflügen ab Deutschland oder der Schweiz wurde nichts bekannt gegeben. Offenbar sind die Planungen noch nicht ganz abgeschlossen und hängen von der kurzfristig erwarteten Nachfrage ab. Auch nach Inkrafttreten des Sommerflugplans 2018 hatte es noch einige überraschende Änderungen gegeben. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Helvetia / Vor 9 Monaten

Zuerst möchte ich dem Mallorca Magazin danken und ein grosses Kompliment aussprechen. Durch Sie erfuhr ich, dass die Flüge Zürich Palma durch Ryanair abgesagt wurden. Mitarbeiterinnen der Ryanair Gesellschaft, die ich am Flughafen Palma darauf ansprach waren ahnungslos und unwissend. Eine Woche nach Ihrem Artikel und nach meiner ersten Anfrage bei Ryanair erhielt ich die Mail, dass die Flüge nicht stattfinden. Seitdem haben mein Mann bis jetzt 42h auf der Webside von Ryanair verbracht eine verbindliche Antwort zu erhalten wann und wie wir die bereits 816,-CHF für drei Flüge im July zurückerhalten. Bis jetzt ohne Erfolg oder eine verbindliche oder überhaupt eine Antwort. In der kommenden Woche werde ich den Konsumentenschutz einschalten. Aus dieser Erfahrung kann ich nur sagen- Finger weg von Ryanair.